Verstärkung für ambulanten Kinderhospizdienst – Ehrenamtliche erhielten Zertifikate

Pressemitteilung - Bremen, 29.05.2012

Bremen/Syke – Verstärkung für das Team des Ambulanten Kinderhospizdienstes Löwenherz Bremen und Umzu: Elf ehrenamtliche Mitarbeiter (zehn Frauen und ein Mann) erhielten am Ende ihres Schulungskursus in der Hansestadt ihre Zertifikate. Damit kann der Dienst jetzt 42 ausgebildete Ehrenamtliche für die Begleitung von 26 Familien mit unheilbar erkrankten Kindern einsetzen. Zwei weitere Familien kommen demnächst hinzu.

Die Ehrenamtlichen fahren in der Region Bremen zu den Familien, um sie zuhause zu unterstützen. Ihre Aufgaben sind vielfältig: Sie begleiten die kranken Kinder, spielen mit den Geschwistern und unterstützen, wo sie am meisten gebraucht werden. Manche Eltern suchen auch einen einfühlsamen Gesprächspartner, der sie auf dem Weg der Krankheit und in der Trauerphase begleitet.

Ein neuer Schulungskurs für ehrenamtliche Kinderhospizbegleiter beginnt nach den Sommerferien. Für Interessierte gibt es noch wenige Plätze. Informationen erteilen die Koordinatorinnen Susanne Claus und Thekla Monnerjahn gerne unter Telefon 0421/ 841 31 55 – oder per mail: ambulant@loewenherz.de.

Der „Ambulante Kinderhospizdienst Löwenherz Bremen und Umzu“ war im Frühjahr 2006 gegründet worden, um die Familien mit unheilbar erkrankten Kindern zuhause zu unterstützen und zu begleiten. Die ehrenamtlichen Kinderhospizbegleiter werden vor ihren Einsätzen in einem neunmonatigen Schulungskurs vorbereitet.

Kinderhospizbegleiterinnen erhielten Zertifikate

Spenden Mail