Vortrag: „Burn out muss nicht sein – Wege aus der Erschöpfung im Kopf"

Pressemitteilung - Syke, 26.10.2012

Syke – Zu einem interessanten Vortrag über „Burnout" lädt das Kinderhospiz Löwenherz am Montag, den 5. November um 19.30 Uhr in das Vereinshaus in der Plackenstraße 19 (Syke) ein. Coach Stephan Ludwig aus Hamburg wird seine Sicht und Behandlungsmethoden zu diesem persönlichen und gesellschaftlichen Problem darstellen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

„Burn out" ist in aller Munde, viele engagierte Menschen fürchten irgendwann auszubrennen. Stephan Ludwig, Therapeut und Coach aus Hamburg, hält das „Burn out Syndrom" für einen Ausdruck des Sinnverlustes. Menschen, die daran leiden, sehen oft keine Möglichkeit, ihr Handeln als sinnvoll zu erleben. „Es geht uns bei der Behandlung von Burn out darum, diesen Sinnfindungsprozess wieder herzustellen", sagt er. Vor allem aber gehe es auch darum, die Vorzeichen zu erkennen und durch ein sinnerfülltes Leben gegenzusteuern. Wichtig sei es, jeden Moment neu zu entscheiden, wann man voller Überzeugung „ja" im Leben sage und wann man „nein" sage und sich abgrenze. Stephan Ludwig wird Inspirationen geben, wie ein sinnerfülltes Leben gelingen kann und damit einem „Ausbrennen" vorbeugen kann.

Termin: Montag, 5. November, 19.30 Uhr
Treffpunkt Löwenherz, Plackenstraße 19, Syke

Spenden Mail