Grundsteinlegung für Jugendhospiz in Syke

Quelle: Evangelischen Pressedienst (epd), 11.09.2012

Syke/Kr. Diepholz (epd). Für das erste Jugendhospiz in Niedersachsen und Bremen ist am Dienstag in Syke bei Bremen der Grundstein gelegt worden. Die Kosten für den Neubau direkt neben dem Kinderhospiz "Löwenherz" beliefen sich auf rund 3,9 Millionen Euro, sagte Sprecher Heiner Brock. Das Land Niedersachsen werde sich daran mit 600.000 Euro beteiligen. Die Deutsche Fernsehlotterie unterstütze den Bau mit 300.000 Euro.

Das Jugendhospiz soll zum zehnjährigen Jubiläum des Kinderhospizes im Herbst 2013 eingeweiht werden. Es wird dann jungen Gästen im Alter von 14 bis 24 Jahren offenstehen, die an einer unheilbaren Erkrankung leiden. Das Haus erhalte acht Pflegezimmer, sechs Zimmer für die Angehörigen sowie ein Bewegungsbad, sagte Brock.

Das Kinderhospiz nimmt seit seiner Eröffnung im September 2003 unheilbar erkrankte Kinder und deren Familien für bis zu vier Wochen im Jahr auf. Die Kinder werden von professionellen Pflegekräften rund um die Uhr versorgt, während Eltern und Geschwister entspannen und neue Kraft schöpfen können. Das Haus hat acht Plätze für die erkrankten Kinder sowie acht Familienzimmer. Jährlich kommen bis zu 150 Familien ins "Kinderhospiz Löwenherz".

Damit stoße die Einrichtung bereits jetzt zu bestimmten Zeiten im Jahr an ihre Grenzen, sagte Leiterin Gaby Letzing. Rund 30 Prozent der Gäste im Kinderhospiz seien 14 Jahre und älter. Zudem bräuchten auch kranke Jugendliche Möglichkeiten zur eigenständigen Entwicklung und ihrem Alter entsprechende Angebote. Ins Jugendhospiz könnten sie auch ohne Eltern und stattdessen mit Freunden oder älteren Geschwistern kommen.

Copyright: epd Landesdienst Niedersachsen-Bremen