Jugendhospiz Löwenherz feiert Richtfest

Quelle: NDR, 11.12.2012

Direkt neben dem Kinderhospiz Löwenherz in Syke bei Bremen entsteht das erste Jugendhospiz des Landes. Der Rohbau ist bereits fertig, am Dienstag hat das Jugendhospiz Richtfest gefeiert. Hospizleiterin Gaby Letzing dankte den Handwerkern für ihr Verständnis: "Das hier ist keine normale Baustelle. Sie bauen nicht nur ein Haus, sondern einen besonderen Ort für ganz spezielle Jugendliche und ihre Familien."

Betreuung rund um die Uhr
Im Herbst 2013, pünktlich zum zehnten Geburtstag des Kinderhospizes, soll die Einrichtung eröffnet werden. Acht Pflegezimmer, sechs Räume für Angehörige sowie ein Bewegungsbad sollen unheilbar kranken Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 14 bis 24 Jahren dann zur Verfügung stehen. Mit Freunden, älteren Geschwistern oder ihren Eltern können sie gemeinsam das Jugendhospiz für ein paar Wochen besuchen. Während die Angehörigen entspannen und neue Kraft schöpfen, werden die Jugendlichen von professionellen Pflegekräften rund um die Uhr versorgt.

Jugendliche brauchen Freiräume
Seit 2003 gibt es das Kinderhospiz Löwenherz. Jährlich kommen bis zu 150 Familien mit ihren unheilbar kranken Kindern hierher. Rund 30 Prozent der Gäste im Kinderhospiz sind bereits jetzt 14 Jahre und älter. Gerade die Jugendlichen bräuchten jedoch die Möglichkeiten zur eigenständigen Entwicklung und persönliche Freiräume, sagte Pressesprecher Heiner Brock. Sie hätten andere Bedürfnisse und Interessen als die Kleinen, auch, wenn sie schwer krank seien. Das Jugendhospiz sei daher eine wichtige und notwendige Erweiterung zum Kinderhospiz. Auch angesichts der Warteliste im Kinderhospiz sei die Erweiterung dringend nötig, so Brock.
Die Baukosten für das Projekt betragen rund 3,9 Millionen Euro. Das Land Niedersachsen beteiligt sich mit 600.000 Euro an den Baukosten. Die Deutsche Fernsehlotterie unterstützt den Bau des Pflegebereiches mit 300.000 Euro. Der restliche Teil wird durch Spenden finanziert.