Eine große Sause im kleinen Manslagt

Quelle: Ostfriesen-Zeitung, 27.06.2012

Von Fritz Harders

Der Awo-Ortsverein verspricht für den 7. Juli beste Unterhaltung für einen langen Tag. Beim Bullriding gibt es 500 Euro und weitere Gutscheine im Wert von 300 und 200 Euro zu gewinnen. Der Reinerlös des Benefiz-Ortsfestes fällt dem Elternverein für krebskranke Kinder in Ostfriesland und dem Kinderhospiz „Löwenherz" in Syke zu.

Manslagt - In Manslagt wird wieder groß gefeiert. Der Awo-Ortsverein kündigt für den ersten Sonnabend im Juli ein Ortsfest an, das beste Unterhaltung verspricht. Nicht nur für die Manslagter selbst, sondern für Gäste von überall her.

Los geht's am 7. Juli um 14 Uhr auf dem Sportplatz des SV Manslagt. Dort steht ein Bullriding-Wettkampf an, bei dem sich der Einsatz richtig lohnt. Der Gewinner bekommt immerhin einen Gutschein in Höhe von 500 Euro von Media-Markt. Die zweiten und dritten Preise sind Reisegutscheine in Höhe von 300 beziehungsweise 200 Euro. Zu der Gaudi beim Reiten auf dem elektrischen Bullen kommt also ein finanzieller Anreiz dazu.

Und das ist noch nicht alles, was es zu gewinnen gibt. Mit tollen Sachpreisen ist auch eine Tombola für Erwachsene bestückt. Zudem gibt es ein Lotterie für Kinder, bei dem es keine Nieten gibt. Für die jüngeren Besucher des Ortsfestes wird eine zehn mal zehn Meter große Hüpfinsel aufgebaut. Die Kleinen können Ponyreiten oder sich Schminken lassen. Selbstredend gibt es Zuckerwatte, Popcorn, Bratwurst und Pommes. Und abends geht es dann noch mal rund mit DJ Hörni, der Tanzmusik auflegen wird. Getanzt werden kann auf einem extra ausgelegten Holzboden, der bei schlechtem Wetter überdacht wird.

Die Awo-Vorsitzende hofft auf weitere Förderer und Spender

Dass das Wetter aber schlecht werden könnte, darüber zerbricht sich die Manslagter Awo-Vorsitzende Frieda Stomberg nicht den Kopf. Mit ihrem Vorstand und vielen Helfern hat sie das Ortsfest vorbereitet, das bei allem Vergnügen einen ernsten Hintergrund hat und einem guten Zweck dienen soll. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt dem Elternverein krebskranker Kinder Ostfriesland und dem Kinderhospiz „Löwenherz" Syke zu Gute. Weil das Benefiz-Ortsfest die Awo viel Geld kostet, hofft sie auf weitere Förderer und Spender. Frieda Stomberg: „Wir wollen schließlich die gesamten Einnahmen dem Elternverein und dem Hospiz spenden." Um den Losverkauf für den guten Zweck anzukurbeln, wird sich Awo-Vorstandsmitglied Theo Janssen als „Lükko" in den Farben des Pilsumer Leuchtturms kleiden.