VW-Konzern IT spendet an Hilfsvereine für krebskranke Kinder

Quelle: Sozial-Reporter.NET, 28.11.2012

Die Mitarbeiter der Konzern IT von Volkswagen spenden insgesamt 6.266 Euro an die Braunschweiger „Weggefährten", eine regionale Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder, und an das Kinderhospiz „Löwenherz" in Syke bei Bremen, die einzige Einrichtung dieser Art in Niedersachsen. Die beiden Einrichtungen teilen sich die Spende jeweils zur Hälfte und unterstützen damit betroffene Familien.

Bei der Spendenübergabe am Dienstag in Wolfsburg sagte VW-Konzern-CIO Dr. Martin Hofmann: „Die Diagnose einer unheilbaren Krankheit ist für die betroffenen Kinder und ihre Familien ein tiefer Einschnitt – nichts, gar nichts ist mehr so wie am Tag zuvor. Mit unserer Mitarbeiterspende unterstützen wir viele wunderbare Menschen, die den Familien in dieser schweren Zeit helfen, sie trösten und ihnen Mut zusprechen."

Die Spende überreichten Dr. Hofmann und dessen Stellvertreter Uwe Schulte, Leiter IT Integration und Services, im Beisein der Betriebsräte Heinz-Joachim Thust und Gunter Wachholz. Die symbolischen Spendenschecks nahmen Vorstandsmitglied Marie Ehrenreich-Lampe für die Braunschweiger „Weggefährten" sowie Elke Grupe, Vorstandsmitglied beim Freundeskreis Kinderhospiz „Löwenherz", entgegen. Das Geld wurde in diesem Jahr bei einer Mitarbeiterveranstaltung der Konzern IT mit dem Team der Konzern-Organisationsentwicklung gesammelt.

Die „Weggefährten" aus der Löwenstadt unterstützen Kinder und deren Familien, mit Krebserkrankungen umzugehen, und stehen ihnen auch bei der Trauer bei. Das Kinderhospiz „Löwenherz" beherbergt Kinder und Jugendliche, die an unheilbaren Krankheiten im Endstadium leiden, und begleitet sie auf ihrem Weg. In Deutschland wird bei etwa jedem 500. Kind noch vor dessen 15. Geburtstag eine bösartige Krebserkrankung diagnostiziert; wie die aktuelle Studie „Krebs in Deutschland" des Robert-Koch-Instituts belegt. (News-Reporter.NET/sr)