Ein Jahrgang kommt in Gang

Quelle: Weser-Kurier, 29.09.2012

Künftige Abiturienten veranstalten wieder den traditionellen Lauf in Bruchhausen-Vilsen

Von Karin Neukirchen-Stratmann

Bruchhausen-Vilsen. Es hat sich mittlerweile eingebürgert: Fast jeder Abi-Jahrgang im Landkreis macht an seiner Schule einen Abilauf. Das ist auch in Bruchhausen-Vilsen mittlerweile so, und die künftigen Abiturienten organisierten ihren Lauf am Freitag.

Das Wetter spielte mit, und so kam die ganze Schule ganz schön ins Schwitzen – unter anderem für einen guten Zweck. Denn die Abiturienten sammeln nicht nur für ihre Abifeier und das Abibuch, sondern spenden einen Teil der Einnahmen an die Partnerprojekte des Gymnasiums, das Kinderhospiz Löwenherz und Ärzte ohne Grenzen. Laura Mehnert und Malin Köster stehen dem Organisationskomitee vor, das aus insgesamt acht Mitgliedern besteht. Beim Abilauf engagiert sich aber der ganze Abi-Jahrgang. "Einige bieten Fußball an, andere Ballspiele in der Halle, wieder andere versorgen die Läufer mit Getränken und so weiter", erzählen die beiden Schülerinnen. Frisches Obst zur Stärkung hatte der Schulförderverein gesponsert, Getränke kamen von Vilsa-Brunnen. Mit der Organisation sind die Schülerinnen seit den Sommerferien beschäftigt. Eltern und andere Sponsoren konnten einen Festbetrag spenden oder einen Betrag pro gelaufener Runde. Diese wurden für jeden Schüler am Kontrollpunkt festgehalten. In einigen Tagen rechnen Laura Mehnert und Malin Köster mit der Bekanntgabe der endgültigen Spendensummen.