Voice of Happiness feiert erfolgreiches Bühnendebüt

Quelle: Weser-Kurier, 17.12.2012

Benefizkonzert für das Syker Kinderhospiz Löwenherz

Von David Rosengart

Ein letztes Gespräch mit den Eltern, das Outfit noch einmal zurechtgerückt, ein letzter Test am Mikrofon. Die Aula des Schulzentrums Oyten füllt sich fast bis auf den letzten Platz. Eine Mixtur aus großer Anspannung und Vorfreude ist im Zuschauerraum spürbar: Der erste große Auftritt von "Voice of Happiness" steht an.

Oyten. Das Ensemble des im Oktober gegründeten Schulchores Voice of Happiness des Schulzentrums Oyten lud Freunde, Familie und Mitschüler ein, dem ersten großen Auftritt der Gesangstruppe aus Schülerinnen und Schülern der sechsten bis zehnten Klasse beizuwohnen."Die Generalprobe lief natürlich schief aber so muss das ja sein. Die Aufregung ist unermesslich groß. Nun wollen die Schüler aber auch endlich auftreten, sie scharren schon mit den Hufen", bemerkte Schulassistent und Initiator des neuen Chores, Olaf Höhns. Dann war es soweit: Licht an, Musik ab.

15 Mädchen und drei Jungen kümmerten sich nicht nur um die musikalischen Aspekte des Konzertes; auch die Bühnentechnik sowie das Styling lagen in der Verantwortung der Chormitglieder. Der Erlös des Benefizkonzerts kommt dem Syker Kinderhospiz Löwenherz zugute.

Den Auftakt bildete der Klassiker "We are the World", interpretiert vom gesamten Chor. Zunächst etwas schüchtern und unsicher, konnten alle Sängerinnen – die Jungen kümmerten sich um die reibungslose Funktionsweise der Licht- und Tontechnik – ihr großes Lampenfieber schnell abschütteln, alle Interpreten überzeugten mit viel Gefühl und ersichtlicher Freude am Singen. Voice of Happiness bot ein facettenreiches Repertoire, wechselte zwischen deutschen und englischen Titeln, interpretierte Weltschmerz-Lieder und progressive Hits. Eine fein justierte Lichttechnik, ausgeteilte Knicklichter und die authentisch dargebotenen Songs sorgten für echte Konzertatmosphäre. Und das alles, obwohl dem neu gegründeten Ensemble nicht viel Zeit für das Einüben der über 30 Titel des aktuellen Repertoires blieb: erst im Oktober standen die musikalischen Schüler erstmalig zusammen auf den Bühnenbrettern. Ein Auftritt mit den Pennälern der Likedeeler Schule rundete das musikalische Programm ab.

Das zeitweise eingespielte Playback wäre fast nicht notwendig gewesen – die Sängerinnen überzeugten mit kräftigen Stimmen und Textsicherheit. Die Requisiteure agierten unauffällig und effizient, nennenswerte technische Patzer gab es ebenfalls nicht. Eine rundum gelungene Premiere für Voice of Happiness. Das begeisterte Publikum belohnte jede Darbietung mit kräftigem Applaus. "Besonderer Dank gilt auch den Eltern, die uns tatkräftig unterstützen und heute ein großes Kuchenbuffet gezaubert haben", freute sich Projektleiter Olaf Höhns. Als Ziel habe er sich gesetzt, die Chor-AG fest im Veranstaltungskalender der Schule zu etablieren. Vielleicht wagen sich beim nächsten Auftritt des Schulensembles auch ein paar männliche Interpreten hinter das Mikrofon.