Graffiti für das Jugendhospiz Löwenherz

Marvin Mattfeld sprayte das Eingangsschild für das Jugendhospiz Löwenherz.

Pressemitteilung - Syke, 13.09.2013

Syke - Ein gesprayter Löwenkopf und ein kantiger, moderner Schriftzug schmücken künftig den Eingang des Jugendhospiz Löwenherz. Marvin Mattfeld (17) vom Syker Gymnasium sprühte die beiden Motive auf ein Schild, das an der Fassade angebracht wird. Es soll den jugendlichen Gästen und ihren Begleitern schon bei ihrer Ankunft einen besonderen Empfang bereiten.

„Es hat großen Spaß gemacht, das Motiv umzusetzen", berichtet der Schüler. Sechs verschiedene Farben auf Acrylbasis verwendete er für das Schild. Löwenkopf und Schriftzug zeichnete er zunächst auf Papier und sprühte die Skizze danach freihändig auf eine Kunststoffplatte. Dazu musste er auch auf eine Leiter steigen, denn der Schriftzug ist mehr als drei Meter lang.

Marvin Mattfeld hat bereits umfangreiche Erfahrungen als Sprayer: Er sprühte den „Gesseler Goldschatz" an die Wände einer Bahnunterführung und gemeinsam mit Freunden verzierte er den Flur des Syker Gymnasiums mit einem etwa fünf Meter langen, drei Meter hohen Graffiti. Privatpersonen buchen ihn immer wieder für die Verzierung von Wänden und Fassaden. Auch zuhause durfte er sich ausgiebig kreativ austoben. „Mein Vater hat mir die Garage zur Verfügung gestellt. Und plötzlich war sie bunt – leider nur innen. Außen durfte ich nicht."

Mit einem Festakt für geladene Gäste wird das Jugendhospiz am 20. September offiziell eingeweiht. Das neue Haus wird Gästen im Alter von 14 bis 24 Jahren offen stehen, die an einer unheilbaren Krankheit leiden. Zugleich feiert das Kinderhospiz Löwenherz am Samstag, den 21. September mit einem Tag der offenen Tür sein zehnjähriges Jubiläum. Besucher und Freunde sind von 11.00 bis 18.00 Uhr herzlich eingeladen, sich das neue Jugendhospiz und das Kinderhospiz anzuschauen und einen persönlichen Eindruck von der Arbeit zu verschaffen. Die Gäste erwartet ein buntes Programm.

Spenden Mail