Verstärkung für ambulanten Kinderhospizdienst

Die neuen Ehrenamtlichen des Löwenherz-Dienstes in Bremen: Kerstin Föhlisch, Sabine Penner, Helga Fichtner, Karin Schnipper, Barbara Mehmke, Indra Höneke, Katja Hollwedel, Anke Hansmann, Irmhild Lotze, Friedhilde Ensink, Jutta Bührmann (von links nach rechts). Hintere Reihe: Susanne Claus und Thekla Monnerjahn (Koordinatorinnen).

Pressemitteilung - Bremen, 20.06.2013

Bremen – Verstärkung für das Team des Ambulanten Kinderhospizdienstes Löwenherz Bremen und Umzu: Elf Ehrenamtliche erhielten nach Beendigung ihrer Schulung in einer Feierstunde ihre Zertifikate. Sie begleiten und unterstützen künftig in der Region Bremen Familien mit einem unheilbar erkrankten Kind zuhause.

Die Kinderhospizbegleiterinnen kommen in der Regel ein Mal pro Woche für einige Stunden zu den Familien und beschäftigten sich mit dem erkrankten Kind, gehen mit ihm spazieren, spielen mit den Geschwistern oder helfen bei den Hausaufgaben. Die Eltern können in dieser Zeit etwas unternehmen, einkaufen oder Besorgungen machen. Auch wenn es um das Thema Tod und Sterben und das Abschiednehmen vom eigenen Kind geht, sind die Ehrenamtlichen wichtige Gesprächspartner.

Ein neuer Schulungskursus beginnt nach den Sommerferien. Interessierte können sich gerne direkt an die Koordinatorinnen im Bremer Büro wenden und einen Gesprächstermin vereinbaren. Telefon: 0421/ 841 31 55, email: ambulant@loewenherz.de

Spenden Mail