Papenburger Schüler laufen für Kinderhospiz

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung, 24.06.2013

Papenburg. Ihre Laufschuhe geschnürt und sich mächtig ins Zeug gelegt haben die Schüler der Waldschule Papenburg sowie Kinder der Tagesbildungsstätte des Sankt-Lukas-Heimes bei einem Sponsorenlauf im Mai. Zusammen erliefen sie die stattliche Summe von fast 4750 Euro. Den Erlös spendeten sie jetzt dem Kinderhospiz Löwenherz in Syke bei Bremen.

„Es ist enorm, mit welchem Engagement ihr Spender gesucht habt und gelaufen seid", bedankte sich Schulleiterin Marlies Uchtmann bei ihren Schützlingen. Wie lauffreudig ihre Schüler waren, veranschaulichte sie anhand eines Beispiels. Wären alle Kinder nacheinander gestartet, so hätten sie zusammen eine Strecke von Papenburg bis München zurückgelegt, erklärte Uchtmann.

Begeistert vom Engagement und Fleiß der Kleinen zeigte sich auch Daniela Kruse, Vorsitzende des Fördervereins. „Ihr könnt stolz auf euch sein", sagte Kruse in Richtung der rund 100 Schüler. Ein Lob sprach sie auch den Mitgliedern der Musical-AG der Schule sowie den Mitstreitern des Fördervereins aus. Diese hatten mit den Erlösen ihrer jüngsten Aufführung und dem Verkauf von Kaffee und Kuchen die Spendensumme auf 4750 Euro aufgestockt.

Sehr zur Freude von Harald Söhlke, ehrenamtlicher Mitarbeiter des Kinderhospizes, der den Scheck jetzt entgegennahm. „Wir sind dringend auf Spenden angewiesen. Ihr habt uns damit eine große Hilfe erwiesen", betonte er. Laut Söhlke benötige das Hospiz jährlich rund eine Million Euro an Spenden, um sein Betreuungsangebot aufrechtzuerhalten.