Schülerinnen beeindrucken mit Sammlung

Haben in Eigeninitiative Geld fürs Kinderhospiz „Löwenherz“ gesammelt: Katharina Klose, Yara Bargmann und Lisa Fischer (von links) aus der Klasse 6?c, hier mit Harald Söhlke von der Stiftung „Löwenherz“ (links) und Schulleiter Stefan Nolting. Bild: Bednarz

Quelle: Nordwest-Zeitung, 15.11.2013

1325 Euro für Kinderhospiz gesammelt – Idee entstand im Unterricht

Von Wolfgang Bednarz

DELMENHORST - Katharina Klose, Yara Bargmann und Lisa Fischer aus der Klasse 6 c des Gymnasiums an der Willmsstraße haben bei ihrem Schulleiter Stefan Nolting einen dicken Stein im Brett. „Wenn Sechstklässlerinnen so eigenständig unterwegs sind, ist das super", sagt Nolting über eine Spendenaktion für das Kinderhospiz „Löwenherz" in Syke, die die drei Mädchen in Eigenregie aufgezogen haben. Katharina, Yara und Lisa haben in den vergangenen zwei Monaten bei ihren Mitschülerinnen und -schülern, den Eltern und Lehrkräften insgesamt 1325 Euro gesammelt. Weitere Unterstützung haben sie von einer Bremer Firma erhalten, die jedoch den Wunsch geäußert hat, anonym zu bleiben. Sie stellte einen Teil des Weihnachtsgeldes zur Verfügung.

Am Mittwoch haben die drei den symbolischen Spendenscheck im Rektorenzimmer an Harald Söhlke, Mitglied der Stiftung „Löwenherz", überreicht. Im Kinderhospiz „Löwenherz" können unheilbar kranke Kinder mit ihren Eltern die letzte Phase ihres Lebens verbringen.

Auf die Idee zur Spendenaktion sind die drei Mädchen im Werte-und-Normen-Unterricht gekommen. Lehrerin Margaretha Behnsen verteilte Referatthemen, Katharina, Yara und Lisa bekamen das Thema Kinderrechte – und von ihrer Lehrerin den Tipp, sich mit dem Kinderhospiz zu befassen. „Da hatte es bei uns Klick gemacht", schreibt Yara in einer Projektbeschreibung.

---

MEINUNG

Das könnte Schule machen

von Wolfgang Bednarz

Eine Einrichtung wie das Kinderhospiz „Löwenherz" wird sicher oft mit Spenden bedacht. Aber es dürfte das erste Mal sein, dass eine Gruppe Schülerinnen aus der 6. Klasse aus eigenem Antrieb eine Spendenaktion zu Gunsten des Kinderhospizes auf den Weg bringt und auch noch so erfolgreich ist. Vor dem Einsatz der drei Mädchen muss man den Hut ziehen. Schön wäre es, wenn dieses Beispiel in anderen Schulen Schule macht.

Den Autor erreichen Sie unter bednarz@infoautor.de