Besichtigungsnachmittag im Kinder- und Jugendhospiz am Mittwoch, 10. Dezember

Das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz (Siebenhäuser 77, Syke) lädt für Mittwoch, den 10. Dezember von 15.00 bis 18.00 Uhr Interessierte, Freunde und Unterstützer herzlich zu einem Besichtigungsnachmittag ein. Besucher können auf einem Rundgang die verschiedenen Therapie- und Behandlungsräume besichtigen. Mitarbeiterinnen erläutern die Arbeit und die Angebote für die unheilbar erkrankten Kinder, Jugendlichen und deren Familien und beantworten gerne Fragen. Der Pflegebereich und die Elternzimmer können nicht besichtigt werden. Im "Lichtblick" informiert ein Film über die Arbeit von Löwenherz. Im "Down under", dem Speise- und Aufenthaltsraum des Jugendhospizes, stehen Kaffee und Kekse für die Besucher bereit.

Westernreiter übergaben Spenden an „Löwenherz“

Daan und Frieda van Wingerden sowie Sabine Knodel übergaben Schecks an Gaby Letzing (Bildmitte). Die beiden Westernreiter wurden auf der letzten Etappe von Ulrike Lampe und Katja Kaspers begleitet.

Frieda und Daan van Wingerden ritten 158 Kilometer nach Syke - Westernreiter Union sammelte auf Turnieren in Deutschland

Nach vier Tagen durch Sturm und Dauerregen war es geschafft: Mit ihrem "Express-Spenden-Ritt" über insgesamt 158 Kilometer brachten Frieda und Daan van Wingerden von der Triple Star Guest Ranch in Stavern (Emsland) einen Scheck in Höhe von 5.000,- € zum Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz nach Syke. Auf der letzten Etappe wurden sie von Ulrike Lampe und Katja Kaspers begleitet. Auch die Schatzmeisterin der Ersten Westernreiter Union Deutschland (EWU), Sabine Knodel, aus Warendorf (Münsterland) überreichte eine Spende. Die EWU hatte in diesem Jahr bei fünf Turnieren 4 150,- € für Löwenherz gesammelt. Gaby Letzing, Leiterin des Kinder- und Jugendhospizes, bedankte sich herzlich für die große Unterstützung und lud die Gruppe zu Kaffee und Kuchen ein. Weiter ...>

Weihnachtliche Geschenkideen im „Löwenherz“-Laden

30 Modell-Trucks lassen Kinder- und Sammlerherzen unterm Weihnachtsbaum höher schlagen.

Kapitäne der Straßen aufgepasst: Im „Löwenherz"-Laden in der Plackenstraße parken derzeit Brummis aller Marken. Die 30 Lastwagen im Maßstab 1:87 sind mit unterschiedlichen Werbeaufdrucken versehen, darunter „Michael Schumacher Collection Melbourne Edition". Die von den Modellbau Freunden Lohne gespendeten Trucks sollen für den guten Zweck verkauft werden und sind rechtzeitig zu Weihnachten für Kinder und Sammler eine schöne Gabe unter dem Weihnachtsbaum. Neben den PS-starken Geschenkideen finden sich im „Löwenherz"-Laden noch allerlei andere weihnachtliche Schnäppchen wie handgestrickte Kindersocken und Bücher.

Der „Löwenherz"-Laden im Vereinsbüro (Plackenstraße 19, Syke) ist montags bis donnerstags von 9.00 bis 17.00 Uhr und freitags von 9.00 – 14.00 Uhr geöffnet.

„Löwenherz" informierte über ambulante Kinderhospizarbeit

Seit zweieinhalb Jahren fährt Steffi Gutzeit zu Nancy. Sie spielt mit ihr und ist für ihren erkrankten Bruder Leon da.

Schulung für Ehrenamtliche beginnt im März 2015 in Braunschweig

Wie können Familien mit unheilbar erkrankten Kindern zu Hause unterstützt werden? Antworten auf diese Frage gab der Verein Kinderhospiz Löwenherz bei einem Infotreff im Krankenhaus Marienstift. Fanny Lanfermann, Leiterin ambulante Kinderhospizarbeit, und Koordinatorin Kirsten Höfer vermittelten einen umfassenden Überblick über die Begleitung der Familien und die vielfältige Arbeit der Ehrenamtlichen. Ein Schulungskursus für ehrenamtliche Kinderhospizbegleiter beginnt in Braunschweig im März kommenden Jahres. Weiter ...>

Ausdrucksmalen im Kinderhospiz

Malen mit Pinsel, Fingern und Füßen – bei der Malaktion mit Kunsttherapeutin Claudia Sotke aus Huntlosen war alles erlaubt, schließlich heißt ihr Konzept Ausdrucksmalen. Sichtlich stolz auf das Ergebnis hat der neunjährige Alexander sein Bild zusammen mit Stefanie König vom „Löwenherz"-Begleiterteam im Kreativraum des Kinderhospizes zu den übrigen gehängt.

Besondere Postkarten mit (Löwen-)Herz

Auch eine Postkarte mit dem Bild von Peter Maffay ist in einem Set enthalten.

Prominente zeichneten für Kinderhospiz - 20 Motive als Karten erhältlich

Eine besondere Bildersammlung zum Verschenken, Verschicken oder Behalten: 20 Motive der Ausstellung „Ein großes Herz für kleine (Löwen-)Herzen" sind ab sofort als Postkarten erhältlich. Zur illustren Künstlerschar gehören prominente Persönlichkeiten wie der Sänger Udo Lindenberg, Schauspieler Götz George, Extremspringer Felix Baumgartner, die Avantgarde-Künstlerin Yoko Ono sowie das geistige Oberhaupt der Tibeter, der Dalai Lama. Die außergewöhnlichen Postkarten mit Herz gibt es jetzt in zwei Sets zu jeweils zehn Karten. Weiter ...>

„Löwenherz"-Ausstellung kommt nach Melle

Udo Lindenberg und Götz George unter den Künstlern

Herz an Herz: 128 prominente Persönlichkeiten wie Helmut Schmidt oder Udo Lindenberg haben zugunsten des Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke ein Bild gemalt. Daraus entstanden ist die außergewöhnliche Sammlung „Ein großes Herz für kleine (Löwen-)Herzen", die vom 12. bis zum 28. November in der Kreissparkasse Melle in der Mühlenstraße zu sehen ist. Weiter ...>

„Löwenherz“-Kalender strahlt Lebensfreude aus

Ein Kleeblatt, das sich versteht. Es ziert den Monat Mai im „Löwenherz“-Kalender 2015.

Jahresbegleiter 2015 gibt bunten Einblick in die Arbeit

Der druckfrische „Löwenherz"-Kalender 2015 ist da. Die Fotos, Momentaufnahmen von Kindern auf einer Wiese, einer Familie im Bewegungsbad, jungen Linedancern beim Tag der offenen Tür oder Maskottchen Maximilian am Bug eines Schiffes, zaubern dem Betrachter jeden Monat aufs Neue ein Lächeln ins Gesicht. Sie geben einen kleinen Einblick in die Arbeit und sind zugleich Ausdruck der so wichtigen Entlastungs- und Erholungsphasen, die ein Aufenthalt im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz Familien mit unheilbar erkrankten Kindern bietet.

Der Kalender 2015 ist ein bunter Jahresbegleiter für den eigenen Gebrauch oder ein Geschenk für Verwandte, Freunde und Kollegen. Er kann für zehn Euro im Vereinshaus (Plackenstraße 19 in Syke) erworben werden. Bestellungen sind per Telefon unter 04242-5925-0 oder über das Internet www.kinderhospiz-loewenherz.de möglich (zuzüglich Versandkosten).

Löwenherz weihte Erinnerungsgarten für ehrenamtliche Kinderhospizbegleiter ein

Im Erinnerungsgarten können die Kinderhospizbegleiterinnen der gestorbenen Mädchen und Jungen gedenken.

Ein Schmetterling als Symbol der Erinnerung: Er markiert den Ort, den sich die ehrenamtlichen Kinderhospizbegleiter in Niedersachsen schon lange gewünscht haben, um Abschied von verstorbenen Mädchen und Jungen zu nehmen. Jetzt wurde der Erinnerungsgarten hinter dem Vereinshaus des Kinderhospiz Löwenherz in Syke feierlich eingeweiht. Weiter ...>

Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz feierte Geburtstag

Erläuterungen beim Rundgang: Marion Reimers, Pflegedienstleitung, Löwenherz-Geschäftsführerin Barbara Frerker und Fanny Lanfermann, Leiterin ambulante Kinderhospizarbeit, stellten Minister Olaf Lies die Arbeit vor.

Mehr als 3 000 Besucher - Auch Wirtschaftsminister Lies informierte sich

Mit einem Tag der offenen Tür und mehr als 3000 Gästen hat das Kinder - und Jugendhospiz Löwenherz in Syke am Samstag seinen elften Geburtstag gefeiert. Prominentester Besucher war der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies, der sich einen persönlichen Eindruck von der Arbeit verschaffte. Ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter erläuterten den Gästen die verschiedenen Angebote für die unheilbar erkankten Kinder, Jugendlichen und deren Familien. Viele Fragen drehten sich um das vor einem Jahr eröffnete Jugendhospiz. Das Kinderhospiz wurde vor elf Jahren eröffnet. Weiter ...>

Motorradkorso für „Löwenherz“

Brigitte und Thomas Kerlin organisieren einen Motorradkorso für „Löwenherz“.

„Wir fahren bei jedem Wetter, auch wenn es aus Kübeln gießt", haben Brigitte und Thomas Kerlin von den „Heldenkindern" angekündigt. Das Ehepaar hat zum Tag der offenen Tür im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz am Samstag, 20. September, eine „Motorrad-Spendentour" organisiert. Von einer Polizeieskorte begleitet, werden rund 200 Biker auf ihren „heißen Öfen" die knapp 70 Kilometer lange Strecke von Oldenburg nach Syke zurücklegen. Weiter ...>

Jugendhospiz Löwenherz feiert ersten Geburtstag

Im Bewegungsbad des Jugendhospizes lässt es sich wunderbar entspannen.

64 Jugendliche und junge Erwachsene zu Gast - Tag der offenen Tür

Das Jugendhospiz Löwenherz zieht ein Jahr nach der Eröffnung eine positive Bilanz: Ingesamt 64 verschiedene Gäste haben das Haus bislang besucht, viele von ihnen mehrfach. Für 17 von ihnen war es der erste Aufenthalt in Syke. „Die Jugendlichen haben hier unabhängig von den Eltern einen Freiraum, können sich austauschen und eigene Freundschaften entwickeln", erklärte Gaby Letzing, Leiterin des Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz. Weiter ...>

„Löwenherz“-Mitarbeiter beim Firmenlauf sportlich unterwegs

Das Läuferteam des Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz strahlt beim Zieleinlauf um die Wette.

Beim Zieleinlauf gab es nur strahlende Gesichter: Ein Team des Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz ist beim 7. BMW-Firmenlauf zur Spätschicht in Bremen mitgelaufen. Dabei war die fünf Kilometer lange Strecke entlang der Weser je nach Kondition eine kleinere oder größere Herausforderung für die Teilnehmer. Für den Lauf, bei dem der Spaß und nicht der Wettbewerb im Vordergrund steht, hatten sich 18 „Löwenherz"-Mitarbeiter aus allen Bereichen, darunter der Pflege, der Technik und der Verwaltung, die Laufschuhe geschnürt. Sie waren sich beim anschließenden Durstlöschen einig: „Die Stimmung war super. Wir sind nächstes Mal wieder mit dabei."

Hokuspokus bei Geschwister-Sommertagen von „Löwenherz“

Bei den Geschwister-Sommertagen des Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz hatten alle viel Spaß.

Das Tollste an den Geschwister-Sommertagen des Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz ist für Merle, dass sie viele Freunde kennenlernt. Die Zehnjährige hat zusammen mit 22 Mädchen und Jungen ein verlängertes Wochenende im Heuhotel Heidhoff in Engeln verbracht. Inmitten von weiten Wiesen haben sie gespielt, Zaubertricks gelernt, am Lagerfeuer gesessen und in Zelten geschlafen. Die neunjährige Lina hat beim Schwimmen ihr Seepferdchen-Abzeichen gemacht. Weiter ...>

Große Spende an „Löwenherz“ aus dem Hilfsfonds Rest Cent der E.ON Mitarbeiter

(v.l.) Elisabeth Wallbaum (Geschäftsführerin Hilfsfonds Rest Cent), Fanny Lanfermann (stellvertretende Geschäftsführerin Löwenherz), Thorsten Schneider (Geschäftsführer Hilfsfonds Rest Cent) und Wilfried Müchler (Betriebsratsvorsitzender Kernkraftwerk Unterweser)

Große Freude im Kinderhospiz Löwenherz: Vertreter des E.ON SE Konzerns übergaben in Syke eine Spende in Höhe von 20.000 € aus dem Hilfsfonds Rest Cent. Der Hilfsfonds Rest Cent der E.ON Mitarbeiter in Deutschland wurde im Januar 2003 gemeinsam vom damaligen Gesamtbetriebsrat der E.ON Energie AG und dem Unternehmen ins Leben gerufen. Seitdem verzichtet ein Großteil der Mitarbeiter am Monatsende auf die Auszahlung ihrer Netto-Cent-Beträge - freiwillig und für einen guten Zweck. Das Unternehmen verdoppelt dann jede Spende aus dem Hilfsfonds. Weiter ...>

Wirtschaftsminister Lies besucht „Löwenherz“

„Löwenherz“ feiert am 20. September mit einem Tag der offenen Tür seinen elften Geburtstag.

Kinder- und Jugendhospiz lädt am 20.9. zum Tag der offenen Tür ein

Der niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Olaf Lies, ist am 20. September prominenter Gast beim Tag der offenen Tür im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke. Das Kinderhospiz feiert an diesem Tag seinen elften, das Jugendhospiz seinen ersten Geburtstag. Alle Interessierten sind von 11.00 bis 18.00 Uhr herzlich eingeladen, sich beide Häuser anzuschauen und einen persönlichen Eindruck von der Arbeit zu verschaffen. Weiter ...>

„Löwenherz“ errichtet Kinderhospiz-Stützpunkt Niedersachsen Süd-Ost in Braunschweig

Bündelung der ambulanten Kinderhospizarbeit in der Region

Die ambulante Begleitung von Familien mit unheilbar erkrankten Kindern im Südosten Niedersachsens soll intensiviert werden. Aus diesem Grund errichtet „Löwenherz" in Braunschweig den „Kinderhospiz-Stützpunkt Niedersachsen Süd-Ost", teilte der Verein am Freitag in Syke mit. Bereits seit Sommer vorigen Jahres sei man wegen der Weiterentwicklung der Kinderhospizarbeit in Niedersachsen mit Kooperationspartnern im Gespräch, erklärte Fanny Lanfermann, Leiterin der ambulanten Kinderhospizarbeit bei „Löwenherz". Der Aufbau beginnt in diesem Jahr. Weiter ...>

Erfolgreiches Jahr mit vielen Ereignissen

Ein kleines Geschenk überreichten zwei Mitglieder des Vorstandes: Für ihre zehnjährige Mitgliedschaft nahmen Gerd Wohlers, Hannelore Wilkening, Bärbel Wohlers, Gisela Schlüterbusch, Anke Kubis, Ilse König, Gerd Kettmann (Vorstand), Waltraut Hoormann und Marion Zwilling (Vorstand) ein Präsent entgegen.

Mitgliederversammlung des Vereins Kinderhospiz Löwenherz - Eröffnung des Jugendhospizes und Kinderhospiz-Jubiläum waren Höhepunkte

Der Bau des Jugendhospizes und das zehnjährige Bestehen des Kinderhospizes waren im vergangenen Jahr die Höhepunkte bei „Löwenherz". Darüber und über andere wichtige Entwicklungen berichtete Vereins-Geschäftsführerin Barbara Frerker auf der Mitgliederversammlung in Syke. Fanny Lanfermann berichtete über die ambulante Kinderhospizarbeit, Gaby Letzing gab einen Überblick über die Arbeit im Kinderhospiz und im Jugendhospiz. Weiter ...>

Gute Gelegenheit: Urlaubsschmöker tauschen im „Löwenherz"-Laden

Bärbel Wohlers hat die Bücher im „Löwenherz“-Laden für die Tauschwoche neu sortiert.

Wer für den Urlaub am Strand noch Schmöker sucht, der findet in dieser Woche im „Löwenherz"-Laden in der Plackenstraße 19 gute Gelegenheiten. Denn hier können Leseratten bis Freitag (11.7.) Bücher tauschen: Für jedes abgegebene Buch, können sich Tauschwillige ein anderes aus dem Regal aussuchen. Die Auswahl reicht von Krimis über Romane bis hin zu Kochbüchern und Reiseliteratur. Eine gemütliche Leseecke lädt zum Verweilen ein. „Wir würden uns freuen, wenn sich Besucher hinsetzen und schmökern", betont Bärbel Wohlers, ehrenamtliche „Löwenherz"-Mitarbeiterin. Sie hat den Laden zusammen mit ihren Kolleginnen umgestaltet und die gespendeten Bücher sowie Spielsachen neu sortiert.

Der „Löwenherz"-Laden hat montags bis donnerstags von 9.00 bis 17.00 Uhr und freitags von 9.00 bis 14.00 Uhr geöffnet.

Staatssekretärin Lösekrug-Möller besuchte „Löwenherz“

(v.l.) Gaby Letzing (Leiterin Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz), Gabriele Lösekrug-Möller (Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales), Luzia Moldenhauer (stellv. SPD-Unterbezirksvorsitzende aus Bassum) und Barbara Frerker (Geschäftsführerin des Vereins Kinderhospiz Löwenherz) im „Löwenherz“-Garten.

Im Rahmen einer Nordtour hat die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundessozialministerium, Gabriele Lösekrug-Möller, Station im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke gemacht. Dabei zeigte sich der Gast aus Berlin nach einem Rundgang durch die beiden Häuser am meisten von der Atmosphäre beeindruckt. „Löwenherz hat einen sehr persönlichen und privaten Charakter - obwohl es eine Institution ist," sagte Lösekrug-Möller. Sie habe sofort das Gefühl gehabt, es sei ein guter Ort für Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Weiter...>

Löwenherz warnt vor leichtsinnigen Hilfsaktionen

Unterstützer rufen derzeit im Internet dazu auf, gegen eine Spende für das Kinderhospiz Löwenherz von einer Brücke zu springen oder ins Wasser zu gehen. Diese privaten Aktionen werden gefilmt und dann ins Netz gestellt. Danach werden jeweils drei weitere Personen nominiert und aufgefordert, diesem Beispiel zu folgen. Löwenherz warnt ausdrücklich vor leichtsinnigen und waghalsigen Aktionen. Weiter...>

Besichtigungsnachmittag im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz

Mittwoch, 18. Juni von 15.00 bis 18.00 Uhr geöffnet

Das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz (Siebenhäuser 77, Syke) lädt für kommenden Mittwoch, den 18. Juni von 15.00 bis 18.00 Uhr Interessierte, Freunde und Unterstützer herzlich zu einem Besichtigungsnachmittag ein. Sie können sich bei ihrem Besuch einen persönlichen Eindruck von der Atmosphäre im Haus und von der Arbeit mit den unheilbar erkrankten Kindern und Jugendlichen verschaffen. Therapie- und Behandlungsräume können besichtigt werden, der Pflegebereich bleibt geschlossen. Im Kinderhospiz ist erstmals der umgebaute und vergrößerte Snoezelenraum zu sehen. Dieser besondere Raum dient der Verbesserung der Sinneswahrnehmung und der Entspannung für die erkankten Gäste. Im "Lichtblick" informiert eine Diashow über die Arbeit von Löwenherz. Dort stehen auch Kaffee und Kuchen für die Besucher bereit. Mitarbeiter erläutern die verschiedenen Angebote und beantworten gerne Fragen.

Ambulante Begleitung: Kinderhospiz-Stützpunkt „Niedersachsen Süd-Ost“ geplant

Kontaktstelle für Familien mit unheilbar erkrankten Kindern - Treffpunkt für kooperierende Vereine

Die ambulante Begleitung von Familien mit unheilbar erkrankten Kindern im Südosten Niedersachsens wird ausgebaut und verbessert. Aus diesem Grund soll der „Kinderhospiz-Stützpunkt Löwenherz Süd-Ost" errichtet werden, teilte der Verein Kinderhospiz Löwenherz am Freitag mit. Bereits seit Sommer vorigen Jahres sei man wegen der Weiterentwicklung der Kinderhospizarbeit in Niedersachsen mit Kooperationspartnern im Gespräch, erklärte Fanny Lanfermann, Leiterin der ambulanten Kinderhospizarbeit bei Löwenherz. Der genaue Standort stehe noch nicht fest. Der Aufbau solle in diesem Jahr beginnen. Weiter...>

Arbeitskreis Soziales der SPD-Landtagsfraktion verspricht Löwenherz Unterstützung

Der Arbeitskreis Soziales und Löwenherz-Mitarbeiter vor dem Eingang zum Kinderhospiz Löwenherz.

Delegation besuchte Kinder - und Jugendhospiz

Zu einem Informationsbesuch kam der Arbeitskreis Soziales der SPD-Landtagsfraktion ins Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz. Bei einem Rundgang durch die beiden Häuser stellte Kinderhospizleiterin Gaby Letzing den acht Parlamentariern und ihren Begleitern die Arbeit mit den erkankten Kindern und ihren Familien vor. Weiter...>

„Löwenherz“-Ausstellung in Oldenburg eröffnet - bis zum 4. Juli zu sehen

Strahlende Gesichter nach der Ausstellungs-Eröffnung: Onno Kappei (Direktor OLB-Filiale Oldenburg), Barbara Frerker (Löwenherz-Geschäftsführerin), Annet Rudolph (Illustratorin) und Thorsten Rüters (Leiter Private Banking OLB, Region Oldenburg/Bad Zwischenahn).

Die Bildersammlung „Ein großes Herz für kleine (Löwen-)Herzen" des Kinderhospiz Löwenherz ist in Oldenburg eröffnet worden. Dort ist sie bis zum 4. Juli in der OLB-Filiale in der Gottorpstraße 28 zu sehen. Zuvor wurde die Ausstellung zwei Wochen im Niedersächsischen Landtag in Hannover gezeigt. Weiter...>

Weltrekord zugunsten von Löwenherz

Minister Olaf Lies (re) besuchte am Rande des Indoor-Cycling-Events in Oldenburg die „Löwenherzen“ Marion Zwilling (stellv. Vorstandsvorsitzende), Julian Klöcker und Detlef Mauritz. Foto: Kinderhospiz Löwenherz

Es ist geschafft: Rund 1.800 Sportler haben den Weltrekord in den Norden geholt. Sie wollten beim 24-Stunden-Indoor-Cycling in Oldenburg so viel Energie erzeugen, dass ein Elektroauto damit 50 Kilometer weit fahren kann. Am Ende reichte es sogar für die doppelte Strecke. Olaf Lies, niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, steuerte das Auto bis nach Bremen-Brinkum und zurück. Lies hatte zuvor noch eine Stippvisite am Infostand von „Löwenherz" gemacht. Der Reinerlös der Aktion in Höhe von 3.500 Euro kommt dem Kinder- und Jugendhospiz zugute.

Im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz hieß es „Manege frei“

Der „Circus Bombastico“ hatte sein Zelt bei „Löwenherz“ aufgeschlagen.

„Salto Mortale" im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz: Der „Circus Bombastico" aus Rüdersdorf bei Berlin hatte für einen Nachmittag lang sein buntgestreiftes Zelt auf der Wiese neben dem Haus aufgeschlagen. Die Artisten mit und ohne Behinderung wirbelten durch die Manege, zeigten Luftakrobatik, jonglierten mit Tellern und präsentierten „die stärkste Frau der Welt". Die Zuschauer, Gäste des Kinder- und Jugendhospizes sowie von der Lebenshilfe Syke, hatten viel Spaß und belohnten die temperamentvollen Darbietungen mit tosendem Applaus. Weiter...>

Neue Kinderhospizbegleiter für „Löwenherz“

Die neuen Kinderhospizbegleiterinnen und -begleiter freuten sich über ihre Zertifikate.

15 Ehrenamtliche erhielten nach erfolgreicher Schulung Zertifikate

Der „Ambulante Kinderhospizdienst Löwenherz Bremen und Umzu" hat Verstärkung bekommen: 15 Ehrenamtliche haben erfolgreich an der Schulung für Kinderhospizbegleiter teilgenommen. Sie unterstützen künftig Familien mit einem unheilbar erkrankten Kind zuhause. Im Rahmen einer Feier überreichten Fanny Lanfermann, Leiterin der ambulanten Kinderhospizarbeit bei Löwenherz, und Koordinatorin Susanne Claus den zwölf Frauen und drei Männern ihre Zertifikate.  Weiter...>

Löwenherz-Ausstellung im Landtag eröffnet

Strahlende Gesichter bei der Ausstellungseröffnung: Gaby Letzing (Leiterin Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz), Barbara Frerker (Geschäftsführerin Löwenherz), Ministerpräsident Stephan Weil und Landtagspräsident Bernd Busemann mit Maskottchen Maximilian Löwenherz.

Ausstellung „Ein großes Herz für kleine (Löwen-)Herzen" bis zum 30. Mai zu sehen

Die Ausstellung „Ein großes Herz für kleine (Löwen-)Herzen" ist noch bis zum 30. Mai im Niedersächsischen Landtag in Hannover zu sehen. Landtagspräsident Bernd Busemann und Ministerpräsident Stephan Weil eröffneten die außergewöhnliche Sammlung am Rande der Plenarsitzungen offiziell. Sie zeigt 128 Bilder, die prominente Persönlichkeiten wie Altkanzler Helmut Schmidt, Yoko Ono und Udo Lindenberg zugunsten des Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke gemalt haben. Weiterlesen...>

Strampeln für den Weltrekord und für „Löwenherz“

2.000 Teilnehmer wollen mit Spinningrädern ein Elektroauto antreiben

Unter dem Motto „Wir holen den Rekord in den Norden" wollen rund 2.000 Teilnehmer 24 Stunden lang auf Spinningrädern strampeln und damit soviel Energie erzeugen, dass ein Elektroauto eine Strecke von mindestens 50 Kilometern zurücklegen kann. Für den Weltrekordversuch vom 23. bis 25. Mai im Volkswagen Zentrum in Oldenburg haben sich Teams von mehr als 50 Unternehmen aus der Region angemeldet. Schirmherr der Veranstaltung ist der niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel. Weiterlesen...>

Fahrräder startklar für Ausflug ins Grüne

Junge Siemens-Mitarbeiter haben zum Auftakt der Freiluftsaison die Fahrräder im Kinderhospiz überholt.

Pünktlich zum Start der Fahrradsaison haben acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Siemens AG, Region Nord, einen Tag lang im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz Reifen gewechselt, Bremsen nachgezogen und Gänge neu eingestellt. Dabei hatten die Mitglieder des „Nachwuchskreises“ keine Scheu, sich die Hände schmutzig zu machen. „Es ist schön, dass wir die Möglichkeit haben, uns gesellschaftlich zu engagieren“, freute sich Lea Koch. Große Freude herrschte auch bei „Löwenherz“, denn nach der ehrenamtlichen Aktion können die Familien nun bei einem Ausflug ins Grüne wieder tüchtig in die Pedale treten.

Syker Bürger und Löwe „Maximilian" tanzten auf dem Rathausplatz

Einen bewegenden und beschwingten Auftritt gab es auf dem Syker Rathausplatz: Mehr als 50 Bürger tanzten zu dem Song „Happy" von Pharrell Williams. Die Stadtverwaltung hatte sie aufgerufen, bei einen Imagefilm mitzumachen. Ehrensache, dass das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz mit Maskottchen „Maximilian" gerne mit von der Partie war. Auch mehrere Löwenherzen und Familien mit erkankten Kindern tanzten sich "Happy". Der Film ist im Internet auf „YouTube" zu sehen. Hier der Link zum Video (Hier bitte klicken).

Kinderhospiz-Schulung als Bildungsurlaub

Die neuen Kinderhospizbegleiterinnen erhielten nach dem Abschluss des Kurses Zertifikate.

Löwenherz bot gemeinsam mit VHS Syke Fortbildung für ehrenamtliche Kinderhospizbegleiter an

Die ambulante Kinderhospizarbeit Löwenherz/Niedersachsen hat in Zusammenarbeit mit der VHS Syke erstmals eine als Bildungsurlaub anerkannte Schulung für Kinderhospizbegleiter angeboten. Die Fortbildung wurde für Ehrenamtliche der Hospizdienste des Landes Niedersachsen erarbeitet. Die beiden Koordinatorinnen Kirsten Höfer und Beate Tichy hatten das vormals an sechs Wochenenden durchgeführte Schulungsprogramm auf zwei Wochen und ein Wochenende komprimiert. Am Ende freuten sich 14 Teilnehmerinnen über ihre Zertifikate. „Alle waren begeistert. Das neue Konzept hat sich bewährt", sagte Kirsten Höfer. Weiterlesen...>

Landtag zeigt großes Herz für Löwenherzen

Auch Paul Maar, Abenteurer Felix Baumgartner und Udo Lindenberg (von links) zeichneten Bilder

Landtagspräsident und Ministerpräsident eröffnen Ausstellung von Prominenten-Bildern

Hannover zeigt Herz: Vom 19. bis zum 30. Mai ist im Niedersächsischen Landtag die einzigartige Bildersammlung „Ein großes Herz für kleine (Löwen-)Herzen" für die Öffentlichkeit zu sehen. Landtagspräsident Bernd Busemann und Ministerpräsident Stephan Weil eröffnen die Ausstellung offiziell am Donnerstag, 15. Mai - zu Beginn der Mittagspause der Plenarsitzung des Landtages. Aufgrund der Plenarsitzungen ist die Ausstellung der Gemälde der prominenten Bildermaler im LEIBNIZ-SAAL des Landtags erst ab Montag, 19. Mai, für die Öffentlichkeit zugänglich.

Zu den mehr als 120 Persönlichkeiten gehören Alt-Kanzler Helmut Schmidt, der Dalai Lama, die Avantgarde-Künstlerin Yoko Ono, Udo Lindenberg, Formel-1-Pilot Sebastian Vettel und Schauspieler Armin Mueller-Stahl. Sie alle haben zu Zeichenstift und Pinsel gegriffen, um das Kinderhospiz Löwenherz in Syke zu unterstützen. Weiterlesen...>

Infotreff für künftige Kinderhospizbegleiter

Seit zwei Jahren fährt Steffi Gutzeit zu Nancy (7 Jahre). Sie spielt mit ihr und ist für ihren erkrankten Bruder Leon (5 Jahren) da. Foto: Kinderhospiz Löwenherz

Familien mit unheilbar kranken Kindern ehrenamtlich zuhause unterstützen – das ist eine Aufgabe, über die der „Ambulante Kinderhospizdienst Löwenherz Bremen und Umzu" am Freitag, 21. März, alle Interessierten informieren möchte. In der Zeit von 17.00 bis 20.30 Uhr wird im Büro in der Elsasser Straße 61-63 ein umfassender Überblick über die Begleitung der Familien und die vielfältige Arbeit der Ehrenamtlichen gegeben. Der Informationsabend wird gestaltet von Fanny Lanfermann, Bereichsleiterin Koordination Ehrenamt, Koordinatorin Susanne Claus und Dorothea Bobzin vom Löwenherz-Vereinsrat. Ein neuer Schulungskursus für Ehrenamtliche beginnt nach den Sommerferien in Bremen. Weiterlesen...>

Azubis pflanzten Sträucher und Bäume im Löwenherz-Garten

Alke Meyer von Löwenherz ( 2.v.r.) zeigt den Azubis der Firma KWB Tools, in welchem Abstand die Sträucher gepflanzt werden müssen. Bild: Kinderhospiz Löwenherz

„Ab ins Beet" hieß es für rund 20 Auszubildende der Firma KWB Tools aus Stuhr: Sie haben einen Tag lang im Garten des Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz ehrenamtlich Sträucher und Bäume gepflanzt. Als Dankeschön gab es zur Stärkung eine Gyrossuppe aus der Küche.

Den Tag begannen die fleißigen Helfer mit Unkraut jäten und dem Einarbeiten von Kompost. Unter der Anleitung von „Gartenfee" Alke Meyer wurden anschließend Sträucher und Wildgehölze gepflanzt. Weiterlesen...>

Ministerpräsident Weil besuchte Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz

Bei ihrem Rundgang sprachen Gaby Letzing und Ministerpräsident Stephan Weil auch mit Gästen wie Niklas.

Stephan Weil nach Besichtigung begeistert: „Ich stehe jetzt in der Fankurve" – Hinweise auf Fachkräftemangel notiert

Prominenter Besuch im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz: Ministerpräsident Stephan Weil verschaffte sich bei einer Besichtigung einen persönlichen Eindruck von der Arbeit mit den unheilbar erkrankten Kindern und ihren Familien. Begleitet wurde er von Karl-Heinz Klare, Vizepräsident des Landtages in Hannover und Abgeordneter aus Diepholz.

Bei einem Rundgang erläuterte Kinderhospizleiterin Gaby Letzing dem Ministerpräsidenten die Arbeitsweise von Löwenherz und die Angebote für die Familien. Interessiert stellte Stephan Weil immer wieder konkrete Fragen: „Wie sind Sie persönlich auf die Idee gekommen, ein Kinderhospiz aufzubauen, wie schaffen Sie es, die nötige Distanz zu halten, wie hoch ist die Fluktuation der Mitarbeiter, welche Qualifikation haben sie?" Nach den Erläuterungen sagte er vor einem Pflegezimmer sichtlich beeindruckt. „Das ist eine schwere Arbeit, die Sie hier jeden Tag machen." Weiterlesen...>

Ehrenamt im ambulanten Kinderhospizdienst Löwenherz Bremen und Umzu

Bremen - Heide Braun arbeitet seit fünf Jahren als Begleiterin im „Ambulanten Kinderhospizdienst Löwenherz Bremen und Umzu".

heimatLIVE: Ehrenamt im ambulanten Kinderhospizdienst Löwenherz Bremen und Umzu

Neuer Löwenherz-Stiftungsrat berufen

Der Stiftungsrat mit Dr. Gerhard Lippert, Andreas Linck, Nicolas Hoppe und Axel Knoerig (links nach rechts)

Die „Stiftung Kinderhospiz Löwenherz!" hat einen neuen Stiftungsrat berufen. Ihm gehören an: Kurator Dr. Gerhard Lippert, Andreas Linck (Unternehmer, Delmenhorster Korkfabrik), Nicolas Hoppe (Vorstandsmitglied Bankhaus Hallbaum, Hannover) und Axel Knoerig (Bundestagsabgeordneter, Diepholz/Nienburg). Der Stiftungsrat berät und kontrolliert das ehrenamtlich arbeitende Kuratorium (Vorstand). Die Amtszeit beträgt vier Jahre.

Löwenherz: Ausstellung im Kinder- und Jugendhospiz

Gaby Letzing freut sich sehr, den Besuchern die Bilder im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz zu zeigen.

Besichtigungsnachmittag am 10.2. - Tag der Tag der Kinderhospizarbeit

Die mehr als 120 Löwenherz-Bilder kommen nachhause: Am kommenden Montag, den 10. Februar sind die Gemälde, die Prominente unter dem Motto „Ein großes Herz für kleine (Löwen-)Herzen" gezeichnet hatten, im Kinder – und Jugendhospiz Löwenherz (Siebenhäuser 77, Syke) zu sehen. Besucher sind von 15.00 bis 18.00 Uhr herzlich zur Besichtigung der Gemälde und des Hauses eingeladen. Anlass ist der bundesweite Tag der Kinderhospizarbeit, der jedes Jahr am 10. Februar begangen wird.

„Ich freue mich auf viele Gäste, die uns am Montag besuchen und die Bilder und zugleich unsere Räume anschauen wollen", sagte Gaby Letzing, die Leiterin des Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz. „Es ist toll, dass wir die Kunstwerke hier präsentieren können. Auch für die Eltern im Haus ist es eine gute Gelegenheit, die Bilder zu bewundern." Der Dalai Lama, Helmut Schmidt, Yoko Ono, Udo Lindenberg, Peter Maffay, Donald Rumsfeld, Mordillo und viele andere Prominente hatten sich für Löwenherz engagiert und Bilder gemalt. Die Ausstellung war zuvor sehr erfolgreich in der Kreissparkasse Syke gezeigt worden.

Im Kinder – und Jugendhospiz können sich Interessierte am Montag bei ihrem Besuch auch einen persönlichen Eindruck von der Atmosphäre im Haus und von der Arbeit mit den unheilbar erkrankten Kindern und Jugendlichen sowie deren Geschwistern verschaffen. Therapie- und Behandlungsräume können besichtigt werden, der Pflegebereich bleibt geschlossen. Fragen zu ihrer Arbeit und zu den verschiedenen Angeboten beantworten die „Löwenherz"-Mitarbeiter gern.

Positive Resonanz auf Löwenherz-Ausstellung

Christian Bartz ist von der Ausstellung „Ein großes Herz für kleine (Löwen-)Herzen“ begeistert.

Ausstellung der Promi-Bilder endet Freitag – Katalog erhältlich

Endspurt in der Kreissparkasse Syke: Die Ausstellung „Ein großes Herz für kleine (Löwen-)Herzen" ist noch bis kommenden Freitag (17. Januar) in der Hauptstelle am Mühlendamm zu sehen. „Löwenherz" präsentiert in der außergewöhnlichen Bildersammlung erstmals mehr als 120 Bilder, die Prominente wie Altkanzler Helmut Schmidt, Avantgarde-Künstlerin Yoko Ono, Musiker Udo Lindenberg, Formel-1-Pilot Sebastian Vettel oder der Dalai Lama gemalt haben, um dem Kinderhospiz auf ihre ganz persönliche Art und Weise zu helfen. Die Resonanz der Kunden auf die Ausstellung ist durchweg positiv. „Kaum ein Besucher, der nicht im Vorbeigehen ein Werk genauer betrachtet, um schließlich die gesamte Ausstellung Bild für Bild durchzugehen", berichtete Sparkassen-Marketingleiter Ralf Warneke. Weiterlesen...>

Kommunizieren ohne Worte

Nicolette Blok (li) hat auf Einladung von Beate Tichy, Koordinatorin der ambulanten Kinderhospizarbeit Löwenherz/Niedersachsen, erstmals im Vereinshaus in Syke den Workshop „Unterstütze Kommunikation“ für Eltern angeboten.

Löwenherz veranstaltete erstmals Workshop für Eltern von Kindern, die nicht sprechen können

Wie verständige ich mich mit schwer erkrankten Kindern und Jugendlichen, die nicht oder nur wenig sprechen können? Zu diesem Thema veranstaltete die ambulante Kinderhospizarbeit Löwenherz/Niedersachsen in Syke erstmals das Seminar „Unterstützte Kommunikation" für betroffene Eltern. Das Interesse der Familien war sehr groß.

„Unterstützte Kommunikation bezeichnet alle Maßnahmen und Methoden, die für Menschen mit Beeinträchtigungen in der Kommunikation Verständigung und Mitbestimmung verbessern", erklärte Nicolette Blok. Die Therapeutin und Frühförderin aus Graz ist seit mehreren Jahren als Referentin in der Fortbildung für die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von „Löwenherz" tätig. Weiterlesen...>

Spenden Mail