Löwenherz-Ausstellung im Landtag eröffnet

Strahlende Gesichter bei der Ausstellungseröffnung: Gaby Letzing (Leiterin Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz), Barbara Frerker (Geschäftsführerin Löwenherz), Ministerpräsident Stephan Weil und Landtagspräsident Bernd Busemann mit Maskottchen Maximilian Löwenherz. Foto: Kinderhospiz Löwenherz

Pressemitteilung - Syke, 16.05.2014

Ausstellung „Ein großes Herz für kleine (Löwen-)Herzen" ist vom 19. bis 30. Mai im Niedersächsischen Landtag zu sehen

Hannover/Syke – Die Ausstellung „Ein großes Herz für kleine (Löwen-)Herzen" ist ab Montag, 19.5., im Niedersächsischen Landtag in Hannover zu sehen. Landtagspräsident Bernd Busemann und Ministerpräsident Stephan Weil eröffneten die außergewöhnliche Sammlung am Rande der Plenarsitzungen offiziell. Sie zeigt 128 Bilder, die prominente Persönlichkeiten wie Altkanzler Helmut Schmidt, Yoko Ono und Udo Lindenberg zugunsten des Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke gemalt haben.

Landtagspräsident Bernd Busemann hatte sein Lieblingsbild schnell gefunden: Ein Herz, gezeichnet von Charlie Watts, dem Schlagzeuger der „Rolling Stones". Und er ging sogar noch einen Schritt weiter: Er könne sich vorstellen, sagte er, „dass wir am Ende der Aktion ein Bild für den Landtag erstehen und das dann ausstellen." Geplant ist, die Ausstellung nach weiteren Präsentationen zu versteigern.

Ministerpräsident Stephan Weil, der „Löwenherz" im Februar besucht hatte, betonte seinen tiefen Respekt für die Arbeit, die im Kinder- und Jugendhospiz geleistet wird. Er habe das Gefühl, anhand der Bilder eine Menge über die Menschen zu lernen, die sie gemalt hätten, sagte er. „Ich finde es sehr schön, dass diese tolle Sammlung jetzt hier gezeigt wird", so der Ministerpräsident.

Unter den Eröffnungsgästen waren auch Landtagsvizepräsident Karl-Heinz Klare, die niedersächsische Sozialministerin Cornelia Rundt und der Syker Landtagsabgeordnete Volker Meyer. lllustratorin Annet Rudolph, die ihren „kleinen Raben Socke" für „Löwenherz" gemalt hat, war ebenfalls gekommen und „total fasziniert".

Die Geschäftsführerin des Vereins Kinderhospiz Löwenherz, Barbara Frerker, freute sich über die Möglichkeit, die Ausstellung in der Landeshauptstadt zu präsentieren. „Ich danke Herrn Busemann und Herrn Weil sehr, dass wir in den Landtag kommen durften."

Die Ausstellung, die im LEIBNIZ-SAAL des Landtages gezeigt wird, ist vom
19. bis 30. Mai 2014 (ausgenommen am Wochenende und Himmelfahrt) jeweils
von 10.00 bis 17.00 Uhr der Öffentlichkeit zugänglich.

Im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke können jährlich etwa 250 Familien mit unheilbar erkrankten Kindern und Jugendlichen für bis zu vier Wochen im Jahr zu Gast sein. Die schwerstkranken Gäste werden von professionellen Pflegekräften rund um die Uhr liebevoll versorgt, während sich Eltern und Geschwister erholen können. Das Kinder- und Jugendhospiz ist das einzige seiner Art in Niedersachsen und Bremen und wird rund zur Hälfte durch Spenden finanziert.

Spenden Mail