Staatssekretärin Lösekrug-Möller besuchte „Löwenherz“

(v.l.) Gaby Letzing (Leiterin Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz), Gabriele Lösekrug-Möller (Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales), Luzia Moldenhauer (stellv. SPD-Unterbezirksvorsitzende aus Bassum) und Barbara Frerker (Geschäftsführerin des Vereins Kinderhospiz Löwenherz) im „Löwenherz“-Garten.

Pressemitteilung - Syke, 19.06.2014

Syke – Im Rahmen einer Nordtour hat die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundessozialministerium, Gabriele Lösekrug-Möller, Station im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke gemacht. Dabei zeigte sich der Gast aus Berlin nach einem Rundgang durch die beiden Häuser am meisten von der Atmosphäre beeindruckt. „Löwenherz hat einen sehr persönlichen und privaten Charakter - obwohl es eine Institution ist," sagte Lösekrug-Möller. Sie habe sofort das Gefühl gehabt, es sei ein guter Ort für Menschen in schwierigen Lebenssituationen.

Die Parlamentarische Staatssekretärin löste mit ihrem Besuch ihn Syke ein 2009 auf dem Bremer Kirchentag gegebenes Versprechen ein. Sie erkundigte sich bei Kinderhospizleiterin Gaby Letzing über die Arbeit mit den erkrankten Kindern und ihren Familien. „Wichtig war aber auch der Austausch über sozialpolitische Themen wie Pflegemangel oder Inklusion", betonte Letzing.

Das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke nimmt unheilbar erkrankte Kinder, Jugendliche und deren Familien für bis zu vier Wochen im Jahr auf. Die schwersterkrankten Gäste werden von professionellen Pflegekräften rund um die Uhr liebevoll versorgt, während sich Eltern und Geschwister erholen können. Es ist das einzige Kinder- und Jugendhospiz in Niedersachsen und Bremen und wird rund zur Hälfte durch Spenden finanziert.

Spenden Mail