Mit zwei Tanzflächen und vier DJs

Ausgelassene Stimmung: Mitten im Maisfeld wird im August wieder gefeiert. © Foto: hey

Quelle: Kreiszeitung, 19.04.2014

Planungen für vierte Maisfeldfete in Westeresch laufen / Teilerlös der vergangenen Veranstaltung an Vereine gespendet

Scheessel - WESTERESCH · Der Mais guckt noch nicht einmal aus dem Boden, doch die Planungen für die diesjährige vierte Auflage der Maisfeldfete am Sonnabend, 16. August, laufen bereits auf Hochtouren. Das müssen sie auch, schließlich hat sich von der Westerescher Landjugend organisierte Open-Air-Disco in den vergangenen Jahren zu einer Großveranstaltung mit mittlerweile mehreren Tausend Besuchern gemausert.

So holten die Organisatoren beim jüngsten Treffen Vertreter einer Vielzahl zuständiger Stellen an einen Tisch, vom Ordnungs- und Bauamt über Polizei, Feuerwehr, Rotes Kreuz und Security. Während das Grundkonzept mit einem großen Open Air-Bereich und Beschallung des Feiervolks durch DJ Truebeatz bestehen bleibt, wird an der Optimierung der Details weiterhin gefeilt. Bereits im Vorjahr hatte man mit einem vergrößerten Einlassbereich gute Erfahrungen gemacht, in diesem Jahr soll es ein zusätzliches zweites Zelt geben, in dem der Musikjüngern noch vorm Vorjahr bekannte Stimmungsgarant DJ Sven Stelter auflegt. „Durch das 1100 Quadratmeter großes Zirkuszelt als zweite Area können wir eine noch breitere Masse ansprechen", erklärt Mitorganisatorin Lisa Wahlers.

Neu an den Plattentellern sind DJ Storchi, der unter anderem für den Erfolg der Ü30-Parties in Bevern verantwortlich zeichnete sowie DJ BeatMe, der auch in Schüttdorf auflegt. „Sven Stelter und Andreas Storch werden das Beste aus den vergangenen 30 Jahren auflegen, womit dann hoffentlich auch die Leute angesprochen werden, denen es draußen doch zu ‚krachig' ist", verspricht Wahlers. Neu wird auch die Ausrichtung der Open Air-Bühne sein, sodass die Beschallung in ein unbebautes Gebiet gerichtet ist.

Ein Teil der Erlöse der jüngsten Party mit rund 4 500 Gästen wurde an die Feuerwehren Westeresch und Westervesede, den Dörpsverein Westeresch sowie das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz gespendet, ebenso wurde hieraus die Finanzierung der Flutlichter auf dem Bolzplatz bestritten.
Der Vorverkauf vergünstigter Karen im Hol'-ab-Getränkemarkt in Scheeßel und Sottrum soll in Kürze anlaufen. · hey