Tradition auf neuen Wegen

Vanessa Koß (l.) und Svenja Badekow haben den Basar im Ratsgymnasium auf die Beine gestellt.<br>© Mediengruppe Kreiszeitung

Quelle: Kreiszeitung, 20.12.2014

Basar im Ratgymnasium: Schüler setzen auf Abwechslung

Rotenburg - Von Inken Quebe. Weihnachtlicher Trubel im Ratsgymnasium in Rotenburg: Die Klassenstufen fünf bis elf haben den traditionellen Adventsbasar organisiert und dabei ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt – ein bisschen wie auf einem echten Weihnachtsmarkt.

Es ist eine Tradition, die die Schüler dieses Jahr neu umgesetzt haben: Wer gestern durch das Erdgeschoss im Ratsgymnasium spaziert ist, den erwarteten viele Stände, an jedem etwas anderes. „Wir wollten, dass es möglichst wenig Stände mit Essen gibt", erklärte Vanessa Koß das Programm im Gespräch mit der Kreiszeitung. Gemeinsam mit Svenja Badekow – beide engagieren sich in der Schülervertretung – haben sie das Ganze auf die Beine gestellt.

Und so konnten die Besucher neben Keksen, Hotdogs und Waffeln auch Selbstgebasteltes wie Lesezeichen, Strohsterne oder Teelichthalter im Foyer der Schule erwerben. Der Erlös aus den Einnahmen geht an das Kinderhospiz Löwenherz, dafür haben sich die Klassen- und Kurssprecher gemeinsam entschieden. Doch es gab nicht nur etwas zu kaufen, sondern auch viel zu hören und zu sehen sowie einige Mitmach-Aktionen. In der Aula zeigte unter anderem die Zirkus-AG ihr Können. Ein bisschen Straßenmusiker-Feeling gab es im Foyer, denn dort ließen die Musikklassen auf den Gängen zwischen den Ständen eine Kostprobe erklingen. Auch für diejenigen, die sich lieber spielerisch betätigen wollten, hatten sich die Schüler Alternativen überlegt. So gab es in einem Klassenraum die Möglichkeit, Fifa an der Playstation zu spielen.

Die Idee hinter dem abwechslungsreichen Programm „für einen schönen letzten Schultag in diesem Jahr", so Koß, scheint aufgegangen zu sein. „Wir haben schon viel positives Feedback bekommen", lautete Svenja Badekows Zwischenfazit. Für die Schüler sicher eine Motivation, den Weihnachtsbasar auch im kommenden Jahr auf die Beine zu stellen.