Beim City-Lauf zählt jeder Kilometer

Laden zum 26. Espelkamper City-Lauf ein FOTO: KLAUS FRENSING

Quelle: Neue Westfälische Bielefeld, 16.04.2014

ATSV organisiert Benefizaktion und wird dabei vom Lions-Club Rahden-Espelkamp unterstützt

VON KLAUS FRENSING

Espelkamp. Die Teilnehmer am City-Lauf in Espelkamp haben es gut. Sie tun einmal etwas für ihre eigene Fitness und laufen zum anderen für den guten Zweck. "In Kooperation mit dem Lions Club Rahden-Espelkamp veranstalten wir einen Spendenlauf. Sponsoren spenden für jeden gelaufenen Kilometer einen Euro. Die Spende geht in diesem Jahr an das Kindershospiz Löwenherz in Syke und an die Kinder- und Jugendabteilung des ATSV", erläutert Willy Hübert vom Organisationsteam.

Bereits vor einem Jahr beim 25.City-Lauf hat sich die Zusammenarbeit bewährt. "Die gemeinsame Aktion war eine tolle Sache", sagt Dr. Oliver Speyer. Der Präsident des Lions Club Rahden-Espelkamp ist selbst aktiver Läufer wird am Samstag, 3. Mai die zehn Kilometer-Strecke in Angriff nehmen.

Der Lions Club wird auch wieder mit einem Obststand vor Ort sein. "Dort haben die Läuferinnen und Läufer die Gelegenheit ihren Mineralhaushalt wieder aufzufüllen", sagt Dr. Oliver Speyer. Das sei im vergangenen Jahr bei den Athleten gut angekommen. Darüber hinaus bietet der ATSV kostenlos Wasser im Zielbereich. Zudem gibt es ein Kuchenbuffet sowie Getränke und Imbissstand.

Beginnen wird der 26. Espelkamper City-Lauf am 3. Mai um 16.30 Uhr mit dem Bambinilauf (bis Geburtsjahr 2007) über 800 Meter. Im Abstand von einer Viertelstunde folgen die Läufe für Schülerinnen und Schüler, die jeweils in zwei Altersklassen laufen, über 1.500 Meter. Um 17.45 wird der Jedermann-Lauf über 3,5 Kilometer und um 18.15 Uhr der Hauptlauf über zehn Kilometer gestartet.

Da sich der demograpische Faktor auch beim City-Lauf bemerkbar macht, hat sich der Fokus in den vergangenen Jahren von den Kindern und Jugendlichen mehr und mehr in Richtung Jedermann- und Hauptlauf verschoben.

Das Organisationsteam mit Willy Hübert, Horst Riesmeier, Ulrich Stockmann und Beate Büttemeier setzt auch auf die Mannschafts-, Firmen- und Staffelläufe. Eine Mannschaft oder ein Firmenteam besteht aus mindestens vier Athleten. Die Gesamtzeit der vier besten Läufer entscheidet über die Platzierung.

Eine Staffel besteht aus drei Läufern, von denen jeder eine Runde über dreieinhalb Kilometer läuft. "Neben dem gesundheitsfördernden Aspekt ist dies auch eine gute Gelegenheit das Gemeinschaftsgefühl zu stärken und sich als Firma zu präsentieren", hofft Willy Hübert auf steigende Teilnehmerzahlen.

Meldeschluss für Voranmeldungen ist der 28. April.