Handgemachte Grußkarten erfreuen „Löwenherz“

Große Freude bei der Spendenübergabe hatten (von links) Heike Bruns, Anna Niegisch und Doris Lichtenstein vom Kinder- und Jugendhospiz „Löwenherz“. Bild: Anne Breitenbach

Quelle: Nordwest-Zeitung, 13.02.2014

Aktion bringt 3500 Euro für Kinder- und Jugendhospiz in Syke

von Anne Breitenbach

NIKOLAUSDORF Mit weiteren 550 Euro und damit einer Gesamtspendensumme von 3500 Euro unterstützten jetzt Anna Niegisch aus Nikolausdorf und ihre Tochter Heike Bruns aus Lohne das Kinder- und Jugendhospiz „Löwenherz" in Syke. Die Herstellung und der Verkauf von hochwertigen selbst gefertigten Grußkarten unterschiedlichster Art durch die Familien Niegisch und Bruns brachte den Spendenbeitrag zusammen, den Doris Lichtenstein für „Löwenherz" entgegennahm.

Im Jahr 2007 begann die Spendensammelaktion zugunsten der Einrichtung Löwenherz. Heike Bruns stellte in ihrer Freizeit die Grußkarten her, die aufwendig verziert und verschönert wurden, so dass es sich um kleine Kunstwerke handelte. Ihre Mutter Anna Niegisch unterstützte sie, indem sie die Karten in mehreren Geschäften in Nikolausdorf und umzu sowie auf verschiedenen Basaren verkaufte.

Niegisch kann diese Aktion aus gesundheitlichen Gründen leider nicht fortsetzen. Doris Lichtenstein: „Wir bedauern sehr, dass Frau Niegisch in Zukunft nicht mehr für das Kinderhospiz aktiv sein kann. Für ihr langjähriges Engagement danken wir ihr und ihrer Tochter sehr herzlich." Doch Anna Niegisch erinnerte an die bereitwilligen Spender aus ihrer Heimat, ohne deren Mithilfe der Erfolg ausgeblieben wäre. Sie sprach diesen ein herzliches Dankeschön dafür aus, dass sie die Aktion für die „Löwenherzen" in den sieben Jahren so großzügig unterstützt haben.

Das Kinder- und Jugendhospiz „Löwenherz" in Syke bei Bremen nimmt unheilbar erkrankte Kinder und deren Familien für bis zu vier Wochen im Jahr auf. In dieser Zeit werden die kranken Kinder von professionellen Pflegekräften rund um die Uhr liebevoll versorgt, während sich Eltern und Geschwister erholen können.

Jährlich kommen bis zu 200 Familien ins „Löwenherz". Es ist das einzige Kinder- und Jugendhospiz in Niedersachsen und Bremen und wird zur Hälfte durch Spenden finanziert.