Schüler verausgaben sich für den guten Zweck

Die Schüler (6. bis 11. Klasse) des Willms-Gymnasiums haben bei einem Sponsorenlauf auf der Burginsel Geld für das Kinderhospitz Löwenherz gesammelt. Die andere Hälfte des Erlöses wird für die Sanierung der schuleigenen Toiletten verwendet. Organisiert wurde der Sponsorenlauf erstmals vom 11. Jahrgang.<br>Bild: Sebastian Friedhoff

Quelle: Nordwest-Zeitung, 18.07.2014

Burginsel-Sponsorenlauf des Willms-Gymnasiums unterstützt Kinderhospiz

von Sebastian Friedhoff

DELMENHORST - Rund 750 Schülerinnen und Schüler der 6. bis 11. Klasse bewiesen am Mittwoch auf der Burginsel bei bestem Sommerwetter einen langen Atem. Nach langjähriger Pause ließ das Willms-Gymnasium seinen Sponsorenlauf wieder aufleben.

Erstmals wurde dieser vom 11. Jahrgang des Gymnasiums um Schüler und Chef-Organisator Lucas Brüggemann auf die Beine gestellt, während zuvor stets die Schulleitung und Lehrkräfte für die Abwicklung verantwortlich waren. „Ich habe in der 5. oder 6. Klasse das erste Mal an unserem Sponsorenlauf teilgenommen. Das hat mir so gut gefallen, dass ich die Idee hatte, ihn wieder aufleben zu lassen", erzählte Brüggemann. Unterstützt wurden er und seine Mitschüler, die Verwaltungsaufgaben übernahmen und unter anderem als Streckenposten, Aufsicht, sowie im Zielbereich im Einsatz waren, von Lehrer und Schulleitungskoordinator Karsten Kretzschmar.

Den Auftakt machten die 6., 7. und 11. Klassen. Nach einer Stunde schlossen sich ihnen auf der circa 1 Kilometer langen Laufstrecke um die Burginsel die Jahrgänge acht, neun und zehn an, die am Ende ebenfalls zwei Stunden unterwegs waren. Im Zielbereich erhielt jeder Schüler pro gelaufener Runde einen Stempel des Organisationsteams. Die Pausen konnten sich die Schüler innerhalb ihres zweistündigen Lauffensters selber einteilen, sich mit Obst und Getränken stärken und beim Fußball, Federball, Völkerball, „Zombieball" oder auch mit einem Speed-Tester (misst Geschwindigkeit geschossener Bälle) die Zeit auf einer Lichtung vertreiben.

Private Sponsoren der Schüler wie Eltern, weitere Familienmitglieder, Freunde und Bekannte hatten sich bereiterklärt, für jede gelaufene Runde einen bestimmten Geldbetrag zu spenden. Diese Summe wurde durch Spendenbeträge von der LzO, dem Baustoffhandel Garms und der Firma DiepKom ergänzt. Die Hälfte des Sponsorenerlöses möchte das Willms-Gymnasium dem Kinderhospiz Löwenherz (Syke) zugute kommen lassen. Das restliche Geld soll laut Schülervertretung in die Modernisierung der Schultoiletten fließen.

Doch nicht nur finanziell wurden die Gymnasiasten vielfach unterstützt. So stiftete die Mutter eines Achtklässlers eine große Kiste Bananen. Insgesamt war die Neuauflage ein voller Erfolg. „Die Schüler haben einen tollen Sponsorenlauf souverän auf die Beine gestellt", lobte die stellvertretende Schulleiterin Sabine Neddermeyer.