Schwarz-Weiß-Fußballer spenden an Kinderhospiz

Freude über Spende: Marco Meinjohanns und Sven Paatsch (von rechts) überreichten 650 Euro an Fanny Lanfermann vom Kinderhospiz Löwenherz. Bild: Verein

Quelle: Nordwest-Zeitung, 07.01.2014

Butt-Trikot bringt kleine Fans zum Strahlen – Handsigniertes vom Ex-Nationaltorwart

SANDKRUG Auf dem Platz wurde gekickt und gekämpft, aber auch neben dem Platz ging es beim 3. Jugendfußballturnier von Schwarz-Weiß-Oldenburg in Sandkrug kurz vorm Jahreswechsel rund. Die Organisatoren hatten eine Tombola veranstaltet, bei der hochwertige Preise für den guten Zweck verlost wurden.

Nun konnte Schwarz-Weiß-Jugendobmann Marco Meinjohanns und Sven Paatsch den Erlös von 650 Euro an das Kinderhospiz Löwenherz in Syke übergeben. Die stellvertretende Geschäftsführerin des Hospiz, Fanny Lanfermann, nahm diese Spende, natürlich dankend entgegen. Das Hospiz finanziert sich zu großen Teilen aus Spenden. Zudem lobte Lanfermann das Engagement der Sandkruger Fußballabteilung.

Aber auch auf der Gewinnerseite brach Freude über die tollen Gewinne aus. Jos von Bronck, F-Jugend-Torwart vom FC Munderloh, strahlte über das ganze Gesicht, als ihm der erste Preis der Tombola übergeben wurde. Der war nämlich ein handsigniertes Torwarttrikot vom ehemaligen FC Bayern- und Nationaltorwart Jörg Butt. Der Nachwuchstorwart ist nicht nur großer FC Bayern-Anhänger sondern auch Butt-Fan.

Neben Jos von Bronck, freuten sich aber noch andere über Handsigniertes.

Cevin Golz aus Oldenburg zog das richtige Los und gewann handsignierte Torwarthandschuhe, ebenfalls von dem großen Großenkneter Torwart Butt. Der dritte Preis ging an Jonah Mahler aus Sandkrug. Er freute sich über ein Trikot von Hannover 96. Der besondere Clou: Das Hemd wurde von der gesamten Mannschaft unterschrieben. Als vierten Preis bekam Paul Reden aus Oldenburg ein Trikot vom spanischen Spitzenverein FC Barcelona.

Die Preise wurde am letzten Turniertag ausgelost und direkt übergeben oder nachträglich zugesandt.