40 Jahre temp-rite - Unternehmen spendete 4 000 €

links: Uwe Nitschke, Verkaufsleiter temp-rite Mitte: Barbara Frerker, stellvertretende Kuratorin und Geschäftsführerin der Stiftung rechts: Michel le Clercq, Geschäftsführer temp-rite (Foto: temp-rite)

Quelle: Public Manager, 15.12.2014

Seit 1974 gibt es temp-rite in Europa. Der Bremer Spezialist in Sachen Food-Service in Krankenhäusern und ähnlichen Einrichtungen hat sich seitdem zu einem der Marktführer entwickelt. In diesem Segment bietet temp-rite eine komplette Palette von Systemen der neuesten Generation an, die Speisentemperaturen, von der Küche bis zum Patienten, sichern. Egal ob es sich um Cook-Serve Systeme, Cook-Chill- oder Cook-Freeze-Systeme handelt, temp-rite hält für jede erdenkliche Anforderung in der Speisenverteilung hoch entwickelte, kosteneffiziente und dauerhafte Lösungen bereit.

Angesichts des 40jährigen Firmenjubiläums hatten sich Geschäftsleitung und Mitarbeiter von temp-rite entschlossen auf eine Feier zu verzichten und € 4.000,00 an das Kinderhospiz Löwenherz zu spenden. Das "Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz" in Syke bei Bremen nimmt Kinder sowie Jugendliche und junge Erwachsene mit tödlich verlaufenden Krankheiten auf, bei denen eine Heilung nach dem Stand der Medizin ausgeschlossen ist.

Am 10. Dezember 2014 übergaben der Geschäftsführer Michel le Clercq und der Verkaufsleiter Uwe Nitschke den symbolischen Scheck an die stellvertretende Kuratorin und Geschäftsführerin der Stiftung Barbara Frerker. Tief berührt konnten sich le Clercq und Nitschke davon überzeugen, mit welchem Einsatz und wie viel Zuwendung die jungen Patienten bei Löwenherz betreut werden und dass die Spende ein wenig dazu beiträgt das Kinderhospiz Löwenherz langfristig zu sichern.