Vergleich mit Ligakonkurrenten

Julia König, Stefan Willms, Andreas Faß, Wilfried Starzonek und Kai Hieronimus freuen sich auf ein hochklassiges Handballspiel in Friedeburg.<br> © JOCHEN SCHRIEVERS

Quelle: Anzeiger für Harlingerland, 26.06.2015

Der Wilhelmshavener HV testet in Friedeburg gegen Nordhorn/Lingen

Benefizspiel zugunsten des Kinder- und Jugendhospizes Löwenherz. Kartenvorverkauf beginnt am Montag.

FRIEDEBURG – Auf hochkarätigen Handball dürfen sich die Zuschauer des Benefizspiels des Wilhelmshavener HV gegen die HSG Nordhorn/Lingen freuen. Am Mittwoch, 16. Juli, treffen die beiden Zweitligisten in der Sporthalle „Altes Amt" Friedeburg aufeinander. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.

Karten gibt es ab Montag in den Geschäftsstellen des Anzeiger für Harlingerland und in den Filialen der Sparkasse LeerWittmund. Um allen Handballfans die Chance zu geben, die Partie zu verfolgen, haben sich die Verantwortlichen der Schule „Altes Amt Friedeburg" und der HSG Friedeburg/Burhafe als Ausrichter auch in diesem Jahr darauf geeinigt, die Eintrittspreise niedrig zu halten. Erwachsene zahlen fünf Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre einen Euro. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke zu Gute.

Sportlich ist das Testspiel für beide Mannschaften ein erster echter Prüfstein. Immerhin treffen in Friedeburg zwei Mannschaften aufeinander, die eine sehr erfolgreiche Saison hinter sich haben. Der Wilhelmshavener HV ist ohne Punktverlust durch die dritte Liga marschiert und hat so souverän den Aufstieg geschafft. Die HSG Nordhorn/Lingen beendete die Saison auf Rang vier und hat den Sprung in die 1. Bundesliga nur knapp verpasst.

Mit der Begegnung in Friedeburg starten beide Mannschaften in die heiße Phase der Vorbereitung auf die neue Saison. Die HSG reist direkt nach dem Spiel ins Trainingslager nach Emlichheim.

Beim Wilhelmshavener HV werden sich die Neuzugänge erstmals unter Wettkampfbedingungen präsentieren und den Kampf um einen Platz in der Startaufstellung eröffnen. Für Spannung ist also auf jeden Fall gesorgt.