Einladung zur „Löwenherz“-Eröffnung in Braunschweig

Liebe Kollegen,

zur Eröffnung des ersten Kinderhospiz-Stützpunktes von "Löwenherz"

laden wir Sie herzlich zu einem Pressegespräch ein:

Mittwoch, 25. Februar, 15.00 Uhr, Adolfstraße 21 in Braunschweig

Dabei möchten wir Ihnen gerne das Konzept und die Arbeitsweise des ersten Stützpunktes für Niedersachsen Süd-Ost vorstellen. Der Stützpunkt kooperiert mit sechs Erwachsenen-Hospizdiensten in der Region und bietet gleichzeitig in Braunschweig einen eigenen ambulanten Kinderhospizdienst für die Begleitung von Familien mit unheilbar erkrankten Kindern und Jugendlichen an.

Zur offiziellen Eröffnung werden ab 17.00 Uhr zahlreiche Gäste erwartet, darunter Bürgermeisterin Annegret Ihbe. Auch dazu möchten wir Sie gerne einladen.

Hintergrund: Erster Kinderhospiz-Stützpunkt in Braunschweig

Seinen ersten Kinderhospiz-Stützpunkt eröffnet „Löwenherz" am Mittwoch, 25. Februar, in der Löwenstadt Braunschweig. Der Verein aus Syke reagiert damit auf die ständig wachsende Nachfrage von Familien mit unheilbar erkrankten Kindern und Jugendlichen, die sich eine ambulante Begleitung wünschen. Das Angebot soll dazu beitragen, die Kooperation in der ambulanten Kinderhospizarbeit in der Region Niedersachsen Süd-Ost zu intensivieren. Dazu arbeitet Löwenherz weiterhin eng mit Hospizvereinen aus Celle, Helmstedt, Bad Harzburg, Goslar und Hildesheim zusammen. Gleichzeitig wird in dem neuen Büro ein eigener ambulanter Kinderhospizdienst angesiedelt.

In Syke betreibt Löwenherz ein stationäres Kinder- und Jugendhospiz, in dem jährlich etwa 250 Familien mit unheilbar erkrankten Kindern und Jugendlichen zu Gast sind. Der „Ambulante Kinderhospizdienst Löwenherz Bremen und Umzu" begleitet die schwerstkranken Kinder und deren Familien zuhause. In Niedersachsen kooperiert der Verein insgesamt mit fast 30 Erwachsenen-Hospizdiensten und schult Ehrenamtliche in Kinderhospizarbeit.

Spenden Mail