Eine Rekordspende der Hüseder für das Kinderhospiz

Renate Brinker vom Aktionspartner „Bulsten für Löwenherz“ konnte die Spende aus den Händen von Spielleiter Mike Eickhof entgegennehmen. Foto: privat

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung, 02.03.2015

Scheck über 4806 Euro

Brockhausen. Der letzte Vorhang auf der Bühne im Saal Tönsmeyer in Brockhausen ist gefallen. Die Spielzeit 2015 der Theatergruppe Hüsede ist beendet. Die Gruppe hat wie berichtet den „Sauna-Gigolo" in Szene gesetzt.

Nahezu alle Vorstellungen waren ausverkauft. „Es war eine tolle Theatersaison", betont Spielleiter Mike Eickhof. Von dem großen Erfolg des Stücks und der Vorstellungen profitieren nicht nur Mitwirkende auf der Bühne und das Publikum. 50 Cent pro verkaufter Karte spendet die Theatergruppe. Hinzu kommt das Geld, dass die Besucher in die Spendenbox geworfen haben. Die Spende ist 2015 wieder für das Kinderhospiz „Löwenherz" in Syke bei Bremen bestimmt. Die Einrichtung ist mittlerweile um ein Jugendhospiz erweitert worden.

Und die Beträge werden von Jahr zu größer: 2013 waren es 1850 Euro und im vergangenen Jahr 3100 Euro. 2015 sind es sogar 4806 Euro. „Was uns natürlich unheimlich freut", so Eickhof. Den symbolischen Scheck überreicht Eickhof im Namen der Theatergruppe Hüsede im Anschluss an die letzte Vorstellung des „Sauna-Gigolos".

Renate Brinker vom Aktionspartner „Bulsten für Löwenherz" war wieder nach Brockhausen gekommen. Sie nahm die Spende entgegen und dankte den Hüsedern und dem Publikum für das tolle Engagement. – Scheck über 4806 Euro: Eine Rekordspende der Hüseder für das Kinderhospiz