Geschossen und gespendet

Die erfolgreichen Schützen in Beverbruch ; Bild: Schützenverein Beverbruch/Nikolausdorf

Quelle:  Nordwest-Zeitung, 04.10.2016

Leute von heute

Insgesamt 75 Schützinnen und Schützen sind beim Pokalschießen des Schützenverein Beverbruch/Nikolausdorf angetreten. Den Sieger-Pokal nahm der Schützenverein Höltinghausen mit nach Hause.

Die Schützen erreichten 995,4 Ringe, gefolgt von der Mannschaft aus Nikolausdorf mit 987,3 Ringen, Sage mit 983,7 Ringen und Halen mit 980,6 Ringen. Platz fünf belegte Beverbruch mit 975,4 Ringen. In der Einzelwertung erzielte Johanna Lübbe aus Höltinghausen mit 103,6 Ringen das beste Ergebnis. Es folgte auf Platz zwei Hildburg Muhle aus Sage mit 103,0 Ringen vor Arnold Janzen aus Beverbruch mit 102,9 Ringen.

In der Wertung „Teiler“ kam Peter Kannwischer aus Halen auf den ersten Rang (174), gefolgt von Heino König aus Beverbruch (224) und Gregor Pundt ebenfalls aus Beverbruch (229)

Zum dritten Mal veranstaltete Gastwirt Jürgen Tabeling ein Frühstücks-Buffet für Motorradfahrer zugunsten des „Kinder- und Jugendhospizes Löwenherz“ in Syke.  1500 Euro kamen dabei zusammen. Dieses Geld übergab der leidenschaftliche Motorradfahrer Tabeling jetzt an das Hospiz in Syke an eine Mitarbeiterin. Jürgen Tabeling liegt diese Aktion sehr am Herzen, und er möchte auch weiterhin mit derartigen Aktionen „Löwenherz“ unterstützen.

Im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke (Kreis Diepholz) werden Kinder mit tödlich verlaufenden Krankheiten aufgenommen, bei denen nach dem heutigen Stand der Medizin eine Heilung ausgeschlossen ist. Die Familien können hier gemeinsam für einige Tage oder Wochen zu Gast sein. Die schwerkranken Gäste werden von professionellen Pflegekräften rund um die Uhr liebevoll versorgt, während sich ihre Familien erholen können.