Ballon-Aktion für das Kinderhospiz

Lassen gemeinsam die Ballons steigen: sterbenskranke Kinder, Angehörige, Mitarbeiter, Helfer. Foto: Sandra Beckefeldt

Quelle:  Bild, 10.02.2016

VON N. SCHREYER

Syke – Eine herzige Aktion für die Hoffnung: Um Punkt 12 Uhr ließen Kinder, Angehörige, Helfer Mittwoch Luftballons am Kinderhospiz "Löwenherz" in Syke steigen.

Zum 10. Mal schwebten sie mit grünen Hoffnungs-Bändern in den Himmel. Es ist eine solidarische Aktion unter den 13 deutschen Kinderhospizen.

Leiterin Gaby Letzing (54): „Wir verbinden das mit unserem Tag der offenen Tür.“ Gäste machten einen Rundgang, besichtigten Therapie- und Aufenthaltsräume, plauderten mit den Mitarbeitern.

Mit dem „Tag der Kinderhospizarbeit“ wird bundesweit auf die Situation der todkranken Kinder hingewiesen und das Angebot bekannter gemacht.