Grundschüler laden zur Vorlesestunde

Am festlich geschmückten Tisch sitzen die Schüler der vierten Klasse und lesen ihrem Publikum weihnachtliche Geschichten vor. Im Hintergrund werden auch Bilder, die zu den Geschichten gehören, an die Wand projiziert. Bild: Wolfgang Alexander Meyer

Quelle:  Nordwest-Zeitung, 15.12.2016

von Wolfgang Alexander Meyer

Mit dem Lesemarathon unterstützen die Viertklässler das Kinderhospiz Löwenherz in Syke. Vorbeikommen kann jeder, der Lust auf weihnachtliche Geschichten hat.

KAMPE Weihnachtlich ist es in dem Klassenzimmer der Grundschule Kampe. Sieben Schüler sitzen hinter einem festlich angerichteten Tisch mit Tannengrün und Windlichtern. Von der Decke hängen selbstgebastelte Schneeflocken und draußen ist es noch etwas dämmrig. Einer der Schüler liest einen Teil der Geschichte „Ein wunderbarer Weihnachtswunsch“ vor, bevor seine Klassenkameradin weitermacht.

In dieser Woche veranstaltet die Grundschule Kampe ihren Lesemarathon. „Wir laden Menschen ein, zu uns zu kommen und sich vorlesen zu lassen“, erklärt die Klassenlehrerin Nina Klaaßen. Im Gegenzug würden die Schüler von den Zuhörern Spenden sammeln, die an das Kinderhospiz Löwenherz in Syke gehen.

„Wir haben im Unterricht über die Hospizarbeit gesprochen. Die Kinder waren sehr ergriffen und wollten mit der Aktion sofort das Hospiz unterstützen“, berichtet Klaaßen weiter.

Und so sitzen die Schüler der vierten Klasse in dieser Woche immer in der dritten Stunde, um 10 Uhr, vor ihrem Publikum und lesen Geschichten vor.

Jan-Niklas ist einer der Vorleser. In der Geschichte geht es um ein Mädchen, das ein junges Rentier findet und großzieht. Zusammen erleben die beiden eine schöne Zeit im winterlichen Schweden. In der Weihnachtszeit hängt das Mädchen ihrem treuen Begleiter sogar Weihnachtskugeln in dessen Geweih.

Zusätzlich zum Vorlesen werden auch Bilder, die zu der Geschichte gehören, per Beamer an die Wand hinter den jungen Vorlesern projiziert. „Besonders unseren jüngeren Zuhörern fällt es leichter, sich auf die Geschichte zu konzentrieren, wenn sie auch die Bilder betrachten können“, erklärt Klassenlehrerin Klaaßen.

Vorleser Jan-Niklas findet den Lesemarathon toll. „Das Lesen vor den Zuhörern fällt mir gar nicht schwer“, sagt er. Es mache ihm sogar richtig Spaß. „Die Geschichten, die unsere Lehrerin ausgesucht hat, sind auch gut“, freut sich der Neunjährige.

Im Publikum der Schüler sitzen meistens Schüler aus den anderen Klassen, Eltern und Großeltern. Am Freitag ist der Kindergarten zu Gast. „Wir freuen uns aber über jeden Gast, der zu uns kommt – wirklich jeder kann sich vorlesen lassen“, lädt Nina Klaaßen Interessierte ein.