KGS Leeste bekommt gleich zwei Klappen

Räumten bei der Verleihung der Weser-Hunte Filmklappe ab: Nachwuchs-Filmemacher der KGS Leeste. Überreicht wurde der Preis von Landrat Detlev Kohlmeyer und Saskia Mennecke. (FR)

Quelle: Weser Kurier, 16.11.2016

Von Ina Friebel

Filmprojekte von Schülern prämiert

Die Volkshochschule und das Kreismedienzentrum des Landkreises Nienburg haben zum achten Mal Filmprojekte von Schülern ausgezeichnet. Gleich zwei Weser-Hunte-Filmklappen gingen an die KGS Leeste.

Detlev Kohlmeyer, Landrat des Landkreises Nienburg/Weser, moderierte die Veranstaltung im Filmhof Hoya und überreichte den Preis. Teilgenommen hatten junge Leute aus den Landkreisen Diepholz und Nienburg, die nun für ihre Kreativität belohnt wurden.  Nach einigen Grußworten wurden Ausschnitte aus den preisgekrönten Filmen gezeigt. Von der Grundschule bis hin zum Gymnasium waren Beiträge aus beiden Landkreisen eingegangen, und eine sechsköpfige Jury hatte die Preisträger ermittelt, heißt es vom Kreismedienzentrum. Gleich zwei Auszeichnungen konnten Schüler der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Leeste mit nach Hause nehmen.

Insgesamt elf Siegerbeiträge prämiert

Die Gewinner erhielten neben einer Filmklappe, einer Urkunde und einem Präsent auch ein Preisgeld. Saskia Mennecke vertrat die Sparkassen Nienburg, Grafschaft Diepholz und Syke und überreichte den ersten Preisträgern in den verschiedenen Kategorien jeweils Geldpreise in Höhe von 200 Euro. Werner von Behr, Vorstandsmitglied des Landschaftsverbandes Weser-Hunte, überreichte Schecks über 100 Euro für die Zweitplazierten und 50 Euro an die Drittplazierten, heißt es weiter.

Elf Siegerbeiträge aus den Landkreisen Diepholz und Nienburg wurden insgesamt prämiert. Neben dem Preis erhielten die Nachwuchs-Filmemacher Tipps von der Jury, was sie künftig noch besser machen könnten und wurden animiert, sich auch in den Folgejahren am Wettbewerb zu beteiligen, teilt das Kreismedienzentrum mit.

In der Kategorie Grundschule kamen alle Preisträger von der Grundschule Bramstedt. Die Sieger aus der Kategorie Sekundarstufe I (fünfte bis siebte Klasse) gehen hingegen allesamt im Landkreis Nienburg zur Schule. Bei den Klassen acht bis zehn gingen die ersten beiden Preise ebenfalls in den Landkreis Nienburg.

In der Kategorie der Klassen elf bis zwölf und Berufsbildende Schulen räumte dann schließlich die KGS Leeste ab. Den zweiten Preis erhielt das Projekt „La Cosa Nostra“ und der erste Preis ging an das Team rund um den Film „Maybe Better“ – Ein Streifen über Toleranz, Anti-Mobbing und Hilfsbereitschaft, heißt es. Der Film entstand in Kooperation mit dem Kinderhospiz Löwenherz und dem Mehr-Generationen-Haus Brinkum. Diese Kooperation wurde besonders gewürdigt,, und so erhielten auch beide Einrichtungen ein Präsent als Anerkennung.

Einen Sonderpreis erhielt die OBS Steimbke für den im You-Tube-Stil gedrehten Film „Der Schulwald aus Steimbke“.