Motorrad-Spendentour mit 200 Maschinen

Einmal kurz auf dem Thron Platz nehmen und schon beginnt die Verwandlung: Am Stand für das Kinderschminken wurden die Gesichter der kleinen Besucher mit Sternen, Tiergesichtern und anderen Kunstwerken verziert.

Quelle: Weser Kurier, 25.09.2016

Von Maria Sandig

Entspannte Stimmung und 2000 Besucher beim Tag der offenen Tür im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz

Syke. Das trübe Wetter am Vormittag schreckte die Besucher nicht: Rund 2000 Gäste kamen am Sonnabend zum Tag der offenen Tür im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz.

Die Freunde, Unterstützer und Interessierten ließen sich die Arbeit mit den erkrankten Kindern, Jugendlichen und ihren Familien erklären und stellten den Mitarbeitern Fragen. Und als gegen Mittag der Himmel aufklarte und später sogar hin und wieder die Sonne hervorkam, ließen sich viele Gäste draußen auf den Bänken oder den Stühlen im Garten nieder, um in entspannter Atmosphäre miteinander zu reden oder sich Bratwürste, Pommes oder Kaffee schmecken zu lassen.

Im Jugendhospiz informierten Mitarbeiterinnen über die ambulante Arbeit des Kinderhospizes Löwenherz. Auf Fotos und Stellwänden wurden die Einsatzgebiete und -bereiche dargestellt. Im Kinderhospiz konnten sich die Besucher einen Film über die verschiedenen Aufgaben von Löwenherz anschauen.

Mehr als 40 Radfahrer starteten am Morgen auf Einladung des Radsportclubs (RSC) Rot-Gold Bremen zu ihrer zweiten Landesverbandsfahrt „Bremer Schlüssel“ auf eine 60 Kilometer lange Tour durch den Landkreis. Das Startgeld spendeten die Sportler.

Klaus Illi und seine Triker-Freunde von „Spirit of Nature“ luden die kleinen und großen Gäste zu kurzen Schnupper-Touren auf ihren Maschinen ein. Gespannt warteten mittags viele Besucher auf die Biker der Gruppe „Heldenkinder“, die auf ihrer ­Benefiz-Spendentour von Oldenburg nach Syke fuhren.

Den Besuchern bot sich ein beeindruckendes Bild, als die 200 Maschinen in einer langen Kolonne langsam die Straße zum Kinder- und Jugendhospiz herunter kamen – angeführt von den Organisatoren Brigitte und Thomas Kerlin. Sie waren bereits zum fünften Mal dabei. Für die Besucher gab es ein buntes Rahmenprogramm. Am Stand für das Kinderschminken wurden die Gesichter der kleinen Besucher mit Sternen, Tiergesichtern und anderen Kunstwerken verziert. Eine Musik-Combo der Bundeswehr unterhielt im Eingangsbereich die Besucher den ganzen Tag mit bekannten Pop-Songs. Die Zuhörer dankten ihnen immer wieder mit viel Applaus. Marlene Kiera und Tim Schröder nutzten die Chance für einen Auftritt vor vielen Gästen. Sie sangen mehrere Lieder, für die sie ebenfalls mit viel Beifall belohnt wurden. Die Kids-Tanzgruppe des TSC Syke zeigte bei einem Auftritt im Jugendhospiz ihr Können.

Weitere Informationen über Löwenherz sind im Internet unter www.kinderhospiz-loewenherz.de zu finden.