40.000 geschenkte Stunden für unheilbar kranke Kinder

Fanny Lanfermann, Leiterin ambulante Kinderhospizarbeit Löwenherz, Susanne Claus, Koordinatorin im Büro Bremen und Jutta Hagedorn, ehrenamtliche Kinderhospizbegleiterin (v.l.), freuen sich über zehn erfolgreiche Jahre ambulanter Arbeit, das Vertrauen der betroffenen Familien und die große Unterstützung der Ehrenamtlichen.

Pressemitteilung - Syke, 08.02.2016

Der ambulante Kinderhospizdienst Löwenherz feiert zehnjähriges Bestehen.

Bremen/Syke – Gemeinsam gegen die Sorgen: Der Verein Kinderhospiz Löwenherz e.V. unterstützt seit zehn Jahren Familien mit unheilbar kranken Kindern im Alltag. Der „Ambulante Kinderhospizdienst Löwenherz Bremen und Umzu“ startete Anfang 2006 und hat seitdem 89 Familien begleitet. Löwenherz ist dabei vor allem auf das Engagement von Ehrenamtlichen angewiesen. Sie haben den betroffenen Familien bislang rund 40.000 Stunden ihrer Zeit geschenkt, teilte der Verein am Montag in Bremen mit. Die intensiv geschulten Freiwilligen entlasten  die Familien zu Hause, kümmern sich um das kranke Kind oder die Geschwister und sind Ansprechpartner für die Eltern.

„Insgesamt ist die Kinderhospizarbeit viel bekannter geworden“, sagte Fanny Lanfermann, Leiterin der ambulanten Arbeit bei Löwenherz. „Es geht nicht nur darum, Kinder und ihre Familien in der letzten Lebensphase zu begleiten. Es kann sehr hilfreich sein, wenn man schon lange vor dem Tod des Kindes in die Begleitung geht.“ Die Nachfrage sei in den letzten Jahren stetig gestiegen. „Es ist schön, dass sich immer mehr Familien trauen, bei uns anzurufen“, berichtete Susanne Claus, Koordinatorin im Bremer Büro.

In Bremen und Umgebung engagieren sich derzeit 56 Ehrenamtliche in der ambulanten Kinderhospizarbeit von Löwenherz. Ein neuer Schulungskurs startet im Sommer 2016. Für die betroffenen Familien ist das Angebot kostenlos. Es wird zu einem großen Teil aus Spenden finanziert. Neben Bremen ist Löwenherz durch die Zusammenarbeit mit diversen Kooperationspartnern auch in weiten Teilen Niedersachsens aktiv und hat im vergangenen Jahr einen eigenen Stützpunkt in Braunschweig eröffnet.

Löwenherz feiert das Jubiläumsjahr mit vier öffentlichen Veranstaltungen. Die erste ist eine Performance von Trauerbegleiterin Chris Paul im Theater am Leibnizplatz am Montag, dem 7. März. Es folgen ein Sommerfest, ein Workshop und ein Vortrag über Humor in der Pflege und im Alltag.

Spenden Mail