Könige für Kinder: Rallye mit "Löwenherz"

Fahrer Kevin Weber und die Brüdern Philipp und Christian Karl freuen sich auf die 3500 Kilometer lange Spendenrallye durch Großbritannien. Foto: Jörg Holzapfel

Quelle:  news38.de, 03.05.2017

Syke/Braunschweig. Drei Braunschweiger "Könige" brechen zu einer waghalsigen Reise auf: mit einem generalüberholten Mercedes aus dem Jahr 1992 werden sie 3.500 Kilometer durch England, Schottland und Wales fahren - das alles ohne Navi, nur mit Karten und Kompass.

Doch die Risiken sollen es am Ende wert sein, denn die Teilnahme an der Spendenrallye "Knights of the Island" soll für ordentlich Spendengelder sorgen. Diese werden dann an das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke gehen.

Von Brüssel bis nach Edinburgh

Die Brüder Christian und Philipp Karl sowie Kevin Weber setzen sich am 13. Mai als Könige verkleidet in Brüssel in ihren Oldtimer und starten die Tour, die sie, wenn das Auto durchhält, am Ende bis in das schottische Edinburgh führen soll. "Wir hatten von der Arbeit mit den unheilbar kranken Kindern und Jugendlichen im Löwenherz gelesen und wollten die Einrichtung unbedingt unterstützen", sagt Kevin Weber.

"Corazón de León", spanisch für "Löwenherz", so tauften die Kinder und ihre Familien den teilnehmenden Oldtimer. Die Schwierigkeit für das Braunschweiger Fahrerteam besteht laut Christian Karl dabei hauptsächlich beim Fahren mit Linksverkehr. Aber auch mehrere Prüfungen müssen die Teilnehmer bestehen, beispielsweise eine Übernachtung unter freiem Himmel.