Kolping Laden Schladen: 7.500 Euro für soziale Einrichtungen

Die Übergabe der Spendenschecks fand vor dem Kolping Laden in Schladen statt.
Fotos: Alexander Dontscheff

Quelle: regionalheute.de, 05.04.2017

von Alexander Dontscheff

Schladen. Seit 2013 verkauft der Kolping Laden in Schladen gebrauchte Kleidung und spendet den Erlös an soziale Einrichtungen. Am heutigen Mittwoch wurden erneut neun Schecks in einer Gesamthöhe von 7.500 Euro vergeben. Insgesamt sind es bereits über 40.000 Euro.

Mit 2.000 Euro bekommt der Kinderhilfsfonds der Gemeinde Schladen-Werla den größten Teil. Der Fonds springt in Notfällen ein, wenn etwa in einer Familie das Geld für die nötige Winterkleidung fehlt oder das Benzingeld, um das Kind im Krankenhaus zu besuchen. Die Jugendfeuerwehr Achim erhielt ebenso 500 Euro wie die Kindergärten Hornburg, Stettiner Straße, Inselweg und Im Winkel. Doch auch auswärtige Institutionen wurden begünstigt. Das Kinderhospiz Löwenherz in Syke erhielt 1.500, die Schule am Harly in Vienenburg 1.000 und die Hungerhilfe Ostafrika 500 Euro.

Andreas Memmert, Bürgermeister der Gemeinde Schladen-Werla dankte im Namen aller Begünstigten: „Es ist nicht in Worte zu fassen, was hier passiert. Unfassbar, dass schon wieder 7.500 Euro vergeben werden können.“ Wichtig sei auch, dass das Geld zumeist Kindern zugute komme. „Die Menschheit hat nur eine Zukunft, wenn wir die Kinder ehren“, so Memmert. Er rief noch einmal dazu auf, nicht mehr benötigte Kleidung nicht weg zu schmeißen, sondern im Kolping Laden abzugeben.