Kindergartenturnier des QSC zieht die Massen an

Einen Sack Flöhe zu hüten, ist leichter, als Kinder für ein Teamfoto aufzubauen - das mussten auch die Vertreter der Trikot-Sponsoren Kamper Landmaschinen und Hof Morthorst aus Badbergen einsehen.
Foto: Bernard Middendorf

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung, 10.04.2017

Quakenbrück. Einmal mehr rappelvoll war die Artland-Sporthalle beim mittlerweile schon traditionellen Kindergarten-Fußballturnier des Quakenbrücker SC.

14 Teams waren dabei –Mannschaften sämtlicher Kindertagesstätten der Samtgemeinde Artland, sogar eine Mannschaft des Heilpädagogischen Zentrums im Wiesengrund. Alle Plätze wurden ausgespielt. Dabei waren Siege jedoch nicht das Wichtigste, zumindest nicht für die Kinder selbst.

Badbergen und Nortrup mit zwei Teams
„Die Quakenbrücker Kindergärten Bethanien, St. Marien, St. Paulus und St. Sylvester sowie die Badberger und Nortruper waren mit je zwei Teams dabei, Menslage und das Heilpädagogische Zentrum der HpH mit einer Mannschaft“, informierten die Veranstalter. Auf mehreren Spielfeldern ging es in jeweils zwei Gruppen zur Sache.

Leckerer Kuchen und Snacks
Eine volle Tribüne ist eigentlich immer garantiert: 500 waren es diesmal, die sich die Spiele nicht entgehen lassen wollten und zwischendurch in der Cafeteria – ausgerichtet vom wichtigen eingespielten Elternteam der E-I-Jugend und sehr gut unterstützt von einigen Mädchen – mit leckerem Kuchen oder Snacks stärkten.

Tolle Spiele, viel Einsatz, ab und zu auch mal Tränen. Manche Eltern oder Betreuer hätten den Ball am liebsten selbst ins Tor gezirkelt, wenn ihre Schützlinge sich zum wiederholten Male eher für andere Dinge interessierten.

Erlös für Kinderhospiz
Das Kinderhospiz Löwenherz aus Syke war mit einer eigenen Abordnung und einem Informationsstand vertreten, denn er Reinerlös gehet an das Kinderhospiz. „Organisationsteam und Helfer waren prima“, lobte einer aus dem Kreis der Veranstalter. 25 Spiele wurden von den mehr als 100 Minikickern absolviert; manche Talente kreierten dabei raffinierte Spielzüge oder auch Tore. Bei der Siegerehrung erhielt jede teilnehmende Mannschaft einen Pokal, jedes Kind eine Medaille. „Unser Dank gilt allen Kuchenspendern, auch von den Kindergärten“ betonten die Organisatoren.