Amtsgericht Wolfenbüttel spendet 650 Euro an Kinderhospiz

Das Kinderhospiz Löwenherz erhielt eine Spende vom Amtsgericht Wolfenbüttel. Symbolfoto: Jan Borner

Quelle: regionalheute.de, 13.12.2017

Wolfenbüttel. Gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Amtsgerichts übergaben die Direktorin des Amtsgerichts Bettina Niemuth und die Geschäftsleiterin des Gerichts Manuela Kok auch im Namen der Lennart-Band heute eine mit 650 Euro gefüllte Spendenbox an Isa Groth als Vertreterin des Braunschweiger Büros des Vereins Kinderhospiz Löwenherz.

Mit ihrer Musik zugunsten eines guten Zwecks erfreute die Lennart-Band aus Wolfenbüttel beim Tag der offenen Tür des Amtsgerichts Wolfenbüttel die Besucherinnen und Besucher, die sich so eingestimmt gern an der von der Band initiierten Sammelaktion zugunsten des Vereins Löwenherz beteiligten. Mit dem Erlös aus dem Verkauf ihrer selbst gebackenen Torten und Kuchen füllten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Spendenbox weiter auf, so dass letztendlich ein Betrag von insgesamt 650 Euro  zusammengekommen ist.

Frau Groth bedankte sich herzlich bei den Mitgliedern der Band und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Amtsgerichts sowie allen Besucherinnen und Besuchern des Tags der offenen Tür. Mit seinem ambulanten Kinderhospizdienst in Braunschweig bietet der Verein in der Region Südost-Niedersachsen Familien, deren Kind von einer lebensverkürzenden Krankheit betroffen ist, Begleitung und Unterstützung an. Frau Groth weist darauf hin, dass der Verein mit seinen Hilfsangeboten den Betroffenen nicht erst in der letzten Lebensphase des Kindes zur Verfügung steht, sondern bereits dann tätig werden kann, wenn die Diagnose der Erkrankung gestellt wurde.