Ehrenamtliche schenken ihre Zeit

Braunschweig: Löwenherz informiert über Kinderhospizarbeit

Zu einem Informationsabend lädt der Kinderhospiz-Stützpunkt Löwenherz in Braunschweig am Donnerstag, den 11. Januar um 17.30 Uhr in die Büroräume in der Adolfstraße 21 (Braunschweig) ein. Interessierte, die sich als ambulante Kinderhospizbegleiter engagieren wollen, sind herzlich willkommen. Auf dem Treffen berichten Koordinatorinnen von den vielfältigen Aufgaben der Ehrenamtlichen. Weiter ..>

Urlaub für Familien mit unheilbar erkrankten Kindern

Vertreter des Kinderhospiz Löwenherz haben gemeinsam mit Familien, Handwerkern und Gästen Richtfest in Bad Zwischenahn gefeiert. In dem Ferienhaus können ab Mitte kommenden Jahres Familien mit unheilbar erkrankten Kindern für einige Tage Urlaub machen.

Bad Zwischenahn: Kinderhospiz Löwenherz feiert Richtfest für Ferienhaus

Familien mit unheilbar erkrankten Kindern können ab Mitte kommenden Jahres in einem Ferienhaus des Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz Urlaub machen. Familien, Handwerker und Vertreter von Löwenherz feierten am Freitagnachmittag in Bad Zwischenahn bei Oldenburg gemeinsam Richtfest.

„Familien mit unheilbar erkrankten Kindern haben, neben dem Aufenthalt in unserem Kinder- und Jugendhospiz in Syke, nur wenig Gelegenheit, gemeinsam Urlaub zu machen. Dem tragen wir Rechnung und bauen deshalb ein Haus – ganz nach den Bedürfnissen der Familien“, sagt Fanny Lanfermann, Geschäftsführerin des Kinderhospiz Löwenherz e.V. Weiter ..>

Reiterinnen kommen ohne Pferde

Die Reiterinnen bedauern den Abbruch des Spendenritts zum Kinderhospiz Löwenherz. Aber der rutschige Boden und Eisbildung unter den Hufen gefährdete die Pferde.

Schneesturm vereitelt Vier-Tage Spendenritt auf der letzten Etappe

Starker Schneefall und eisiger Wind haben Frieda Mertens und ihre Freundin Pieke Vugs bei ihrem viertägigen Spendenritt nach Syke zum Aufgeben gezwungen. Ohne ihre Pferde Cash und Isis übergaben die beiden Frauen (am Montagnachmittag) ihren symbolischen Spendenscheck an Gaby Letzing, Leiterin des Kinderhospiz Löwenherz. „Es ist ein ganz toller Einsatz, dass sie trotz des ungemütlichen Wetters die Strapazen auf sich genommen haben“, sagte Letzing. Weiter ..>

Hilfe in schweren Zeiten

Tag des Ehrenamts: Einmal pro Woche besucht die ehrenamtliche Löwenherz -Kinderhospizbegleiterin Heike Schultze den 15 Jahre alten Leandro. Während dieser Zeit kann seine Mutter Durchatmen und Krafttanken.

Internationaler Tag des Ehrenamts am 5.12.: Löwenherz-Kinderhospizbegleiterin Heike Schultze unterstützt Familie

Unheilbar erkrankte Kinder und ihre Familien auf ihrem Lebensweg begleiten: Das ist die Aufgabe des „Ambulanten Kinderhospizdienstes Löwenherz Bremen und Umzu“. Damit das gelingt, sind in der Region 52 Ehrenamtliche im Einsatz. Sie haben ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Familien: Sie spielen, basteln und singen mit den Kindern oder engagieren sich in der Öffentlichkeitsarbeit. Weiter ..>

Löwenherz - Besichtigungsnachmittag am Nikolaustag

Das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz (Siebenhäuser 77, Syke) lädt Besucher am kommenden Mittwoch, 06. Dezember, von 15.00 bis 18.00 Uhr herzlich zu einem adventlichen Besichtigungsnachmittag ein. Interessierte können sich an diesem Nikolaustag bei einem Rundgang einen persönlichen Eindruck von der besonderen Atmosphäre im Haus verschaffen und sich die Therapie- und Behandlungsräume anschauen. Mitarbeiterinnen erläutern die Angebote für die unheilbar erkrankten Kinder, Jugendlichen und deren Familien und beantworten gerne Fragen. Im Raum "Lichtblick" informiert ein Film über die Arbeit von Löwenherz. Für die kleine Pause zwischendurch stehen für die Besucher im vorweihnachtlich geschmückten Speise- und Aufenthaltsraum des Jugendhospizes Kaffee, Kekse und Spekulatius bereit. Leider können der Pflegebereich und die Elternzimmer nicht besichtigt werden.

Dankeschön für fünf Jahre Engagement

Auszeichnung für fünf Jahre Ehrenamt: Marion Zwilling, Susan Schröder, Barbara Burmeister, Barbara Mehmke und Anke Hansmann erhielten ein kleines Geschenk von Antje Fischer (2.von l.) und Heiner Brock.

Ehrenamtliche freuen sich über Auszeichnung

Für ihr Engagement in den vergangenen fünf Jahren wurden 18 Ehrenamtliche ausgezeichnet. Sie bekamen bei einem Treffen von Haupt- und Ehrenamtlichen – dem Treffpunkt Löwenherz - ein kleines Präsent überreicht. Sie unterstützen als ambulante Kinderhospizbegleiter Familien, informieren bei Vorträgen und an Ständen über die Arbeit von Löwenherz, helfen im Verein oder backen Kuchen für die Gäste im Kinder- und Jugendhospiz. Die nicht anwesenden Ehrenamtlichen erhielten ihr Geschenk per Post. Insgesamt sind rund 160 Ehrenamtliche in den verschiedensten Bereichen für Löwenherz aktiv.

Unseriöse Spendensammler unterwegs

Täuschung der Bürger: Mit den Informationszetteln erweckt die „1mal1-Stiftung“ den Eindruck, sie würde unter anderem für das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz sammeln.

Stiftung missbraucht Namen „Kinderhospiz Löwenherz“ für gewerbliche Wäschekorb-Sammlung

Das „Kinderhospiz Löwenherz“ in Syke bei Bremen warnt vor einer gewerblichen Sammlung mit Wäschekörben im Auftrag der „1mal1-Stiftung“. Mehr als 70 Behälter für gebrauchte Kleidung und Schuhe sind in dieser Woche allein in einem Neubaugebiet in Bitterfeld-Wolfen/ Sachsen-Anhalt aufgetaucht. „Ein aufmerksamer Bürger hat uns auf die unseriöse Aktion aufmerksam gemacht. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken“, erklärt Pressesprecher Heiner Brock. „Solche Hinweise helfen dabei, Sammlungen zu stoppen, die angeblich zugunsten von Löwenherz sind“. Weiter ..>

Geschwisterkinder fühlen sich nicht benachteiligt

David, Carolin, Jasmin, Anna und Ikhlas erzählten auf dem Vortragsabend wie es ist mit einem unheilbar erkrankten Bruder oder einer Schwester zu leben. Die Koordinatorinnen Andrea Mertens und Thekla Lund vom Ambulanten Kinderhospizdienst Löwenherz Bremen und Umzu hatten zu der öffentlichen Veranstaltung eingeladen. (von links nach rechts)

Vortragsabend von Löwenherz über ambulante Kinderhospizarbeit

„Wir erleben keine Abgrenzung und haben auch keine Nachteile, nur weil wir einen unheilbar kranken Bruder oder Schwester haben“. So lautet der positive Tenor der fünf Geschwister, die an einem Vortragsabend des ambulanten Kinderhospizdienstes Löwenherz Bremen und Umzu teilnahmen. Vor rund 60 Besuchern im Bremer Veranstaltungsort Altes Fundamt erzählten Jasmin, Anna, Ikhlas, Carolin und David wie es ist, mit einer schwer kranken Schwester oder Bruder zu leben. Weiter ..>

Stadionbesucher bejubeln „Löwenherz-Einlaufkinder“

Ein unvergesslicher Moment: die Löwenherz-Einlaufkinder genossen sichtlich die Stadion-Atmosphäre. (Fotos: Werder Bremen/ Heidmann Fotografie)

An diesen Moment werden sich die zwölf Kinder von Löwenherz sicherlich noch lange erinnern. Beim Heimspiel SV Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach liefen sie Hand in Hand mit den Profis in das Weser-Stadion ein. Dabei wurden die Kinder von über 42.000 Besuchern begrüßt und bejubelt. Anschließend schauten sie sich das spannende Bundesliga Spiel an, das die Bremer gegen Gladbach leider 0:2 verloren.

Ein Garten für die Seele

Alke Meyer, Gärtnerin im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz, freute sich über die Auszeichnung, die ihr die Jurymitglieder Helmut Glenewinkel, Silke Schwarz, Michael Werbeck und Harald Kusserow überreichten (von links nach rechts).

Kinder- und Jugendhospiz erhält Preis - „Besonderes Juwel“

Große Freude bei Löwenherz: Der Garten des Kinder- und Jugendhospizes in Syke ist als einer schönsten Gärten von Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen in Bremen und Niedersachsen ausgezeichnet worden. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt überreichte Gärtnermeisterin Alke Meyer dafür am Mittwoch den zweiten Preis. „Der lebendige Garten von Löwenherz ist nicht nur schön anzusehen, sondern hat auch einen ganz wichtigen therapeutischen Effekt“, sagte sie bei der Verleihung des symbolischen Preises. Deshalb sei die Auszeichnung eine ganz besondere Anerkennung und Würdigung der langjährigen Arbeit. Die Jury bezeichnnete in ihrer Laudatio den Garten als besonderes Juwel und Garten für die Seele. Weiter ..>

Und wer fragt eigentlich uns ?

Geschwister berichten über die ambulante Begleitung und ihre Erfahrungen mit den ehrenamtlichen Begleitern von Löwenherz ambulant.

Bremen: Geschwister sprechen über ambulante Kinderhospizarbeit

Wie gehen Geschwister damit um, dass ihr Bruder oder ihre Schwester unheilbar erkrankt ist ? Wer kümmert sich auch mal um sie? Und welche Erfahrungen haben sie mit den ambulanten Kinderhospizbegleitern von Löwenherz gemacht ? Diese und andere Fragen beantwortet ein Geschwister-Vortrag am Donnerstag, den 19. Oktober im Alten Fundamt, Auf der Kuhlen 1 A in Bremen. Geschwister und Koordinatorinnen des Ambulanten Kinderhospizdienstes Löwenherz Bremen und Umzu berichten von 18.00 bis 19.30 Uhr über ihre Erfahrungen und die umfangreichen Aufgaben der ehrenamtlichen Kinderhospizbegleiter. Weiter ..>

Landtagspräsident lobt segensreiche Arbeit

Besuch im Kinderhospiz: Lisa Dannemann, Rudolf Frenken, Edith Heckmann, Marcel Scharrelmann, Bernd Busemann, Gaby Letzing, Volker Meyer und Karl-Heinz Klare. (von links)

CDU-Delegation besucht Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz

Der Präsident des niedersächsischen Landtags Bernd Busemann (CDU) hat am Montag zum ersten Mal das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz besucht. Dabei lobte er die segensreiche Arbeit und die mentale Stärke der Pflegekräfte, die sich mit einem schweren Thema befassen. Busemann kam an der Spitze einer CDU-Delegation mit Landtags-Vizepräsident Karl-Heinz Klare, Landtagskandidat Marcel Scharrelmann, Rudolf Frenken, Lisa Dannemann und Edith Heckmann ins Löwenherz.

Kinderhospizleiterin Gaby Letzing erläuterte bei einem Rundgang durch die beiden Häuser die Arbeit mit den schwerkranken Kindern und Jugendlichen. Dabei wies sie auch darauf hin, dass im Bereich Pflege einige Stellen nicht besetzt werden konnten. Sie wünsche sich von Seiten der Landes Unterstützung, um beispielsweise mit Hilfe einer Imagekampagne mehr Menschen für die Pflegeberufe zu begeistern. „Dabei geht es auch darum, die vielen positiven Seiten des Berufs darzustellen und nicht nur vom Mangel und dem Pflegenotstand zu sprechen“, sagte sie. Busemann versprach sich dafür einzusetzen und betonte, dass das Thema Pflege leider auch im Bundestagswahlkampf von allen Parteien zu wenig angesprochen worden sei.

Kinderhospizbegleiter erhielten Zertifikate

Die 16 neuen Kinderhospizbegleiter/innen und Kirsten Höfer, Leitung ambulante Kinderhospizarbeit

Unterstützung für Familien mit unheilbar erkrankten Kindern

Gelöste Stimmung herrschte bei der Verleihung der Zertifikate an 16 neue Kinderhospizbegleiter. Im Rahmen einer Feierstunde übergaben Kirsten Höfer, Leitung ambulante Kinderhospizarbeit Löwenherz und Koordinatorin Maren Diederichs die Urkunden an die 15 Frauen und einen Mann. Es war die 10.Gruppe von Ehrenamtlichen, die  Löwenherz in ambulanter Kinderhospizarbeit geschult hat. Teilgenommen haben Mitglieder von kooperierenden Hospizdiensten und – vereinen. In Niedersachsen arbeitet Löwenherz mit 23 Kooperationspartnern zusammen. Weiter ..>

Dicke Überraschung beim Löwenherz-Geburtstag

Riesenergebnis: Einen dicken Scheck über insgesamt 42. 770,- € überreichten Helmut Kohake und seine Mitstreiter der "Treckerfreunde Lohne" der Stiftung Kinderhospiz Löwenherz. Die Oldtimer-Fans waren auf ihrer "Tour de Freundschaft" auf ihren Traktoren 800 Kilometer von Lohne bis nach Koszalin in Polen gefahren und hatten dabei Spenden gesammelt.

Besucher informierten sich Sonnabend beim Tag der offenen Tür

Fast unbeeindruckt vom kühlen Wetter besuchten zahlreiche Freunde, Unterstützer und interessierte Gäste am Sonnabend den Tag der offenen Tür im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz. Unter ihnen waren auch viele Familien mit erkrankten Kindern. Die Besucher schauten sich in Ruhe alle Pflege- und Therapiezimmer sowie das Bewegungsbad, den Snoozel-, Musik- und Kreativraum an. Mitarbeiter erläuterten die Angebote und die Arbeit mit den unheilbar erkrankten Kindern und Jugendlichen und beantworten viele Fragen. Dabei ergaben sich viele intensive Gespräche. Weiter ..>

Kinderhospiz-Stützpunkt Löwenherz in Braunschweig feiert Sommerfest

Mit verbundenen Augen eine Strandmuschel aufbauen oder einen wackligen Turm errichten. Diese und andere knifflige Aufgaben mussten sich die rund 20 Ehrenamtlichen und Löwenherz ambulant-Mitarbeiter beim diesjährigen Sommerfest in Braunschweig stellen. Unter teilweise strahlendem Sonnenschein absolvierten sie im Stadtpark den Parcours und feierten anschließend bei leckerem Essen, Getränken und tollen Gesprächen weiter. 

Informationen und Programm für Jung und Alt

Die Besucher erwartet am Tag der offenen Tür im Löwenherz ein interessanter Einblick in die Arbeit des Kinder- und Jugendhospizes sowie ein buntes Programm für Jung und Alt. (Foto: Löwenherz)

Tag der offenen Tür am 16. September im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz

Zu einem Tag der offenen Tür lädt das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz (Siebenhäuser 77 in Syke) Samstag, den 16. September Interessierte, Freunde und Unterstützer herzlich ein. In der Zeit von 11.00 bis 18.00 Uhr können sich die Gäste einen Eindruck über die Arbeit mit den unheilbar erkrankten Kindern, Jugendlichen und  deren Familien verschaffen. Mitarbeiter und Ehrenamtliche erläutern die Arbeit und stehen für Fragen gerne bereit. Weiter ..>

Schülerband Friday rockt Löwenherz

Schmetternde Gitarren, dröhnende Bässe und starke Stimmen. Die 13-köpfige Schulband Friday des Syker Gymnasiums begeisterte bei einem Konzert im Löwenherz die rund 70 Gäste. Im Gemeinschafts- und Speiseraum downunder feierten und tanzten Kinder, Jugendliche, Eltern sowie Mitarbeiter, Mitschüler und Gäste der Lebenshilfe Syke zu den Coverversionen von Linkin Park, Billy Talent und den Red Hot Chili Peppers.

Ehrenamtliche entlasten Familien

Löwenherz lädt zu Infoabend über ambulante Kinderhospizarbeit ein

Zu einem Informationsabend lädt der ambulante Kinderhospiz-Stützpunkt Löwenherz Braunschweig Interessierte am Freitag, den 25. August herzlich ein. Koordinatorinnen berichten von 17.30 bis 20.00 Uhr in den Räumen in der Adolfstraße 21 über die vielfältigen Aufgaben der ehrenamtlichen Kinderhospiz-begleiter. Sie unterstützen einmal pro Woche die Familien zu Hause. Dort kümmern sie sich um die unheilbar erkrankten Kinder und Jugendlichen oder um die gesunden Geschwister. Sie spielen mit ihnen, helfen beim Vokabellernen für die Schule oder lesen ihen Geschichten vor. Für die bessere Planung des Infoabends wird um Anmeldung gebeten: Tel. 0531 /707 44 977, E-Mail: ambulant.bs(at)loewenherz.deWeiter ..>

Der Film zeigt die Arbeit und Schulung der ambulanten Kinderhospizbegleiter

Sommerpause zum Auffrischen genutzt

Löwenherz präsentiert neuen Facebook-Auftritt

„Löwenherz“ hat die Sommerferien genutzt, um seinen Facebook-Auftritt aufzufrischen. „Mit der Neuauflage wollen wir unseren Freunden und Unterstützern mehr Service und vor allem aktuelle Informationen bieten“, erklärt Pressesprecher Heiner Brock. Erreichbar ist die neue Seite unter dem Suchbegriff „Kinderhospiz Löwenherz“. Dort sollen künftig neben Nachrichten und Fotos in regelmäßigen Abständen auch Videos online gestellt werden. Zeitnah und übersichtlich wird zudem auf Termine und Aktionen hingewiesen - beispielsweise auf Besichtigungs-nachmittage oder den Tag der offenen Tür am 16. September von 11.00 – 18.00 Uhr im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz (Siebenhäuser 77, Syke).

„Gleichzeitig geben wir den Followern auf unserer Seite auch die Möglichkeit sich miteinander zu vernetzen“, so Brock. Vor allem Familien mit unheilbar erkrankten Kindern könnten so Erfahrungen austauschen und Freundschaften aufbauen. Die Kommentare und Gastbeiträge verwalten und moderieren Mitarbeiter des Vereins unter dem Namen Maximilian. So sei auch ein schneller Kontakt zu den Verantwortlichen des Kinder- und Jugendhospizes möglich. Bisher hatte ein Ehrenamtlicher die Löwenherz-Facebook-Seite betreut. Er gab diese Tätigkeit jetzt auf. Heiner Brock: „Wir freuen uns sehr auf die Anmeldung vieler Follower und heißen sie herzlich willkommen“.

Edeka-Foodservice MIOS spendierte Löwenherz Grill-Event

Steaks, Burger und Poularden, vegane Würstchen und Salat: Der Edeka-Foodservice MIOS spendierte den Löwenherzen ein leckeres Grill-Event. Familien aus dem Kinderhospiz, Mitarbeiter aus dem Haus und aus dem Vereinsbüro genossen im Jugendhospiz-Garten die Spezialitäten, die die Experten am Grill und in der Küche zubereiteten. „Es war für uns ein tolles Erlebnis“, freute sich Küchenmeister und Ausbildungsleiter Marcel Schmoock. „Unser Team hat das wieder sehr gerne gemacht, es ist einfach eine tolle Atmosphäre hier.“ Bereits im vorigen Sommer hatten Schmook und eine Gruppe Auszubildende die Löwenherzen mit einem Grill-Event beeindruckt. Enrico Baumert, Betriebsleiter des MIOS-Auslieferungslagers in Weyhe, war nach der Besichtigung des Kinderhospizes beeindruckt. „Ich hatte vorher ganz andere Vorstellungen und bin positiv überrascht“. Auch Maurice Bitter, Chef für die „Küche der Zukunft“ im Trainings-Center, hatte große Freude die Löwenherzen zu verwöhnen.

Erfolgreiche Hurricane Bilanz für die Beeke-Löwen

Die Beeke-Löwen machen sich auf den Weg in die Schlammwüste des Hurricane-Festivals in Scheeßel.

Mehr als 300 Campingstühle, 50 Zelte sowie Töpfe, Luftmatratzen und anderes Campingzubehör. Die Beeke-Löwen aus Scheeßel haben nach dem Hurricane-Festival die Hinterlassenschaften der Musikfans eingesammelt. Weiter ..>

„Löwenherz" warnt vor gewerblichen Sammlern - Stiftung bittet um Bekleidung.

Das „Kinderhospiz Löwenherz“ warnt vor einer gewerblichen Sammlung mit Wäschekörben im Auftrag der „1mal1-Stiftung“ in der Region Hann.-Münden/ Süd-Niedersachsen. Dabei wird der Eindruck erweckt, als würde die Aktion zugunsten des Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke bei Bremen veranstaltet. Ein in den Korb gelegter alter Zeitungsbericht über Löwenherz soll der Aktion offenbar einen seriösen Ausdruck verleihen und die Spender dazu bringen, Kleidung, Schuhe und Bettwäsche zu spenden.“ Weiter ..>

Löwenherz: Mehr Unterstützung für Familien

Ehrung für zehn Jahre Mitgliedschaft im Verein Kinderhospiz Löwenherz: Gerd Kettmann, Tina Oelker und Marion Zwilling (Vorstand 1,3,5 von links) übergaben die Urkunden und ein Präsent an Heiko Hörstmann, Elisabeth Lohbreier, Thomas Rohwer-Kahlmann und Wolfgang Schmitz.

Mitgliederversammlung des Vereins – positive Entwicklung bietet Chancen für neue Angebote

Das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz erweitert sein Angebot. So können im nächsten Jahr Familien mit unheilbar kranken Kindern ihren Urlaub in einem Ferienhaus in Bad Zwischenahn verbringen. Löwenherz-Geschäftsführerin Fanny Lanfermann wies in ihrem Rechenschaftsbericht während der Mitgliederversammlung in Syke darauf hin, dass der im vorigen Jahr gefasste Beschluss zum Kauf einer Ferienwohnung umgesetzt  wurde. „Bislang gab es nur wenige Möglichkeiten für diese Familien in einem behindertengerechten Ferienhaus Urlaub zu machen. Dem haben wir Rechnung getragen“, so Lanfermann, die im Sommer 2016 die Geschäftsführung von Barbara Frerker übernommen hatte. Weiter ..>

Sport für den guten Zweck

Tanzvorführungen, Sportarten zum Ausprobieren oder Gymnastik. Der Tag des Sports lockte Mitte Juni rund 8000 Besucher auf das Sportgelände am Freibad Weyhe. Dort gab es über 50 Mitmachaktionen der mehr als 20 Sportvereine aus der Region. Höhepunkte waren der charity-Lauf „Run for help“ und die Oldtimer Rallye „Drive for help“. Die Startgebühren gingen unter anderem an Löwenherz und die Lebenshilfe.

„Man lernt für das Leben“

Das Freiwillige Soziale Jahr hat Bea Frömke bestärkt im Herbst ein Medizinstudium zu beginnen.

Freiwilliges Soziales Jahr im Löwenherz als Entscheidungshilfe

Die Suche nach dem Traumberuf ist für viele Schulabgänger oftmals schwierig. Eine Entscheidungshilfe kann das sogenannte Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bieten. Vier freie Stellen hat das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz ab 1. August zu besetzen, denn die derzeitigen FSJ-ler beginnen im Herbst ihre Ausbildung oder Studium. Weiter ..>

Einladung zum Besichtigungsnachmittag im Kinder- und Jugendhospiz am 14. Juni

Das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz (Siebenhäuser 77, Syke) lädt Besucher am Mittwoch, 14. Juni, von 15.00 bis 18.00 Uhr herzlich zu einem Besichtigungsnachmittag ein. Interessierte können sich bei einem Rundgang einen persönlichen Eindruck von der Atmosphäre im Haus verschaffen und die Therapie- und Behandlungsräume besichtigen. Mitarbeiterinnen erläutern die Angebote für die unheilbar erkrankten Kinder, Jugendlichen und deren Familien und beantworten gerne Fragen. Im Raum "Lichtblick" informiert ein Film über die Arbeit von Löwenherz. Für die Besucher stehen im "Down under", dem Speise- und Aufenthaltsraum des Jugendhospizes, Kaffee und Kekse bereit. Der Pflegebereich und die Elternzimmer können nicht besichtigt werden.

Verstärkung für das Bremer Team

Die neuen Kinderhospizbegleiterinnen und die Koordinatorinnen des Ambulanten Kinderhospizdienstes Löwenherz Bremen und Umzu.

Große Freude im Team des Ambulanten Kinderhospizdienstes Löwenherz

Bremen und Umzu: Zum Abschluss des Vorbereitungskurses erhielten zehn ehrenamtliche Kinderhospizbegleiterinnen im Rahmen einer Feierstunde ihre Zertifikate überreicht. Sie können künftig Familien mit unheilbar erkrankten Kindern zu Hause begleiten und unterstützen. In dem neunmonatigen Kursus lernten die Ehrenamtlichen Auswirkungen von Krankheiten und mögliche Reaktionen in Krisensituationen kennen. Auch der Umgang mit Sterben, Tod und Trauer stand auf dem Programm.

Ein neuer Vorbereitungskurs für Kinderhospizbegleiter beginnt nach den Sommerferien. Die Kolleginnen erteilen gerne Auskünfte unter Tel.: 0421 / 8 41 31 55 oder per mail: ambulant(at)loewenherz.de

Evangelischer Kirchentag: Internationale Gäste am Löwenherz-Stand

Sie kamen aus Deutschland, Indien, Schweden, Schweiz und den USA: zahlreiche Besucher informierten sich beim Evangelischen Kirchentag in Berlin über die Arbeit des Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz. Das Team freute sich über die vielen interessanten Gespräche und den großen Erfolg der Mitmachaktion. Die Besucher beklebten mit beschrifteten Augen ein buntes Plakat, das das Motto des Kirchentags aufgriff: „Du siehst mich“.

Cartoonist Michael Holtschulte spendete Einnahmen

Der Cartoonist Michael Holtschulte hat auf der Fachmesse „Leben und Tod“ in Bremen 30 seiner Werke signiert und an Besucher verkauft. Die Einnahmen spendete er Löwenherz und übergab sie in Anwesenheit von Messechefin Meike Wengler (links) persönlich an Bildungsreferentin Elisabeth Lohbreier. Zum bekanntesten Projekt Holtschultes gehört der Cartoon „Tot, aber lustig“, in dem auch seine Zeichnungen mit dem Sensenmann vorkommen. Der Künstler hatte seine Zeichnungen auf der Messe ausgestellt.

Oldtimer-Taufe im Löwenherz

Die drei Könige Philipp Karl, Kevin Weber und Christian Karl ließen ihren 25 Jahre alten Mercedes von Werner Sauer und Jörg Holzapfel auf den Namen „Corazón de León” (spanisch für Löwenherz) taufen.

Ungewöhnliche Spendenrallye durch England, Schottland und Wales

Insgesamt 3500 Kilometer wollen drei junge Männer im Mai bei einer Spendenrallye zugunsten des Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz durch England, Wales und Schottland mit einem 27 Jahre alten Mercedes-Benz zurücklegen. Bei einem Besuch in Syke tauften sie den Oldie auf den Namen „Corazón de León”. Die spanische Übersetzung für Löwenherz hatten die Kinder, Eltern und Mitarbeiter im Kinderhospiz ausgewählt. Weiter ..>

Neuauflage eines Bestsellers

Einige Rezepte des Löwenherz-Backbuches eignen sich sogar für Oster-Hasen oder -Lämmchen.

Auch in Frankreich ist das Löwenherz Backbuch beliebt

Passend zu Ostern veröffentlicht Löwenherz die bereits 5. Auflage des beliebten Buches „Backen mit Herz“. Mittlerweile wurden bereits mehr als zwanzigtausend Exemplare des Bestsellers verkauft. Auch der französische Austauschschüler Theo David, der zurzeit eine Osnabrücker Schule besucht, schickte seiner Familie ein Löwenherz-Backbuch nach Nancy. Damit seine Eltern die Kuchen ohne Probleme nachbacken können, übersetzte der 16-jährige einige der 52 Rezepte ins Französische. Weiter ..>

Bilder mit Herz für Löwenherz

Prominente wie Udo Lindenberg, Tim Mälzer und Horst Köhler griffen zu Pinsel und Stift und gestalteten liebevoll die Kunstwerke für Löwenherz.

Der Kunst- und Kultur-Kreis Damme zeigt über Ostern eine ungewöhnliche Ausstellung: zu sehen sind Kunstwerke von Prominenten, die sie extra für Löwenherz gemalt haben. Persönlichkeiten aus Politik, Sport, Musik oder Unterhaltung folgten dem Aufruf eines Unterstützers aus Paderborn und gestalteten die DIN A4 großen Leinwände. Weiter ..>

Ambulante Kinderhospizarbeit mit Qualität

Erfolgreiche Premiere - erstmals hat sich der „Qualitätsverbund Ambulante Kinderhospizarbeit Löwenherz in Niedersachsen“ getroffen.

Mit einem ersten Treffen hat der „Qualitätsverbund Ambulante Kinderhospizarbeit Löwenherz in Niedersachsen“ seine Arbeit aufgenommen. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern möchte Löwenherz in einem ersten Schritt Qualitätskriterien erarbeiten, die als Grundlage für die bereits gute Zusammenarbeit dienen sollen. Bei den Kriterien soll es unter anderem um die Schulung der Ehrenamtlichen sowie um die Art und Weise der Begleitung der Familien gehen. „Zusammen mit unseren Kooperationspartnern verfügen wir über eine jahrelange Erfahrung. Die Qualität unserer Arbeit möchten wir genau definieren, evaluieren und nach außen zum Beispiel für die Familien sichtbar machen“, erläutert Kirsten Höfer, Leiterin von Löwenherz Ambulant. Weiter ..>

Ehemaliger Werder Profi Ivan Klasnic unterstützt Löwenherz

Andre und Sabine Deters sowie Doris Busse-Lichtenstein mit dem Unterstützer Ivan Klasnic (2.v.r.)

Der ehemalige Werder Bremen-Stürmer Ivan Klasnic ist am Rande eines Fußballspiels zwischen Rot-Weiß Visbek und Arminia Rechterfeld in die Rolle der Glücksfee geschlüpft. Bei einer von Sabine und Andre Deters organisierten Tombola überreichte er die Preise an die Gewinner. Anschließend stand er seinen Fans bei einer großen Autogrammstunde zur Verfügung. Über den Erlös der Tombola sowie des Kaffee- und Kuchenverkaufs freute sich Doris Busse-Lichtenstein von Löwenherz.

Erfolgreiche Weiterbildung – erstmals Teilnehmer aus anderen Bundesländern

Erstmals haben an einer Weiterqualifizierungs-Maßnahme zur „Pädiatrischen Palliative Care“ auch Teilnehmer aus anderen Bundesländern teilgenommen. Neben Koordinatorinnen aus den mit Löwenherz kooperierenden Hospizvereinen in Niedersachsen ließen sich auch Mitarbeiterinnen aus Hospizdiensten und –vereinen aus Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen im Rahmen des 40stündigen Zusatzmoduls schulen. "Wir sind sehr glücklich, dass wir Referenten aus den unterschiedlichsten Fachbereichen der Kinderhospizarbeit gewinnen konnten“, freuten sich die Koordinatorinnen Britta Folkerts und Maren Diederichs von Löwenherz Ambulant Niedersachsen. Eine weitere Besonderheit: Erstmals gab es im Rahmen der Weiterbildung zwei sogenannte „Refresher-Tage“. Bereits geschulte Koordinatorinnen hatten die Möglichkeit, ihr Wissen mit aktuellen Themen aufzufrischen.

Spannende Aufgabe für Ehrenamtliche

Planschen im Bewegungsbad im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz: Siegfried Segger entlastet als ehrenamtlicher Kinderhospizbegleiter eine Familie.

Löwenherz informiert am Freitag, den 3. März in Bremen über ambulante Kinderhospizarbeit

Einen Informationsabend für interessierte Ehrenamtliche veranstaltet der ambulante Kinderhospizdienst Löwenherz Bremen und Umzu am Freitag, den 3. März von 17.00 bis 20.30 Uhr in seinen Büroräumen in der Elsasser Straße 61-63. Koordinatorinnen berichten über die vielfältigen und spannenden Aufgaben der ehrenamtlichen Kinderhospizbegleiter. Sie unterstützen Familien mit unheilbar erkrankten Kindern und Jugendlichen einmal in der Woche zu Hause. Weiter ..>

Premiere gelungen: Erster Pflege-Info-Tag im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz

Auf großes Interesse stieß der Vortrag von Marita Neumann (Referentin im Gesundheitswesen) zum Thema „Resilienz in der Pflege“ bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Pflege-Info-Tages.

Fachbesucher informierten sich über aktuelle Pflegethemen

Erstmals hat das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke bei Bremen einen „Pflege-Info-Tag“ für Fachbesucher ausgerichtet  „Mit rund 90 Teilnehmern war die Veranstaltung eine gelungene Premiere“, sagte Gaby Letzing, Leiterin des Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz, in einer ersten Bilanz. „Wegen des großen Erfolges werden wir diesen Info-Tag auch nächstes Jahr wieder anbieten“. Als Termin wurde in diesem Jahr der bundesweite Tag der Kinderhospizarbeit am heutigen Freitag  gewählt. Weiter ..>

An der Grenze des Lebens

Die Pastorin und Sprecherin der Sendung „Das Wort zum Sonntag“ berichtete über ihre Erfahrungen während ihres Aufenthaltes im Kinderhospiz Löwenherz.

Pastorin Annette Behnken,  Sprecherin des „Wort zum Sonntag“  beim Neujahrsempfang im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz

„Von einem Kind an die Grenze des Lebens geführt zu werden, lässt die Grenzen dessen berühren und überschreiten, was aushaltbar, was in Worte zu fassen ist.“ Mit diesen Worten beschrieb Pastorin Annette Behnken den stetigen Wechsel zwischen Hoffen und Bangen um das Leben ihres unheilbar erkrankten Kindes. Weiter ..>