QSC spendet 1111 Euro für Hospiz Löwenherz in Syke

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung, 18.04.2018

Von Bernard Middendorf

Quakenbrück. Die stolze Summe von 1111 Euro spendet der Quakenbrücker SC von 1999 für das Kinderhospiz Löwenherz – ein Beweis, dass der Erlös aus dem Kindergartenturnier, der zu 100 Prozent nach Syke geht, einmal mehr angestiegen ist. Organisator Günter Rautenstrauch vom Jugendvorstand übergab im Beisein der Helfer und des Vereinsvorstandes den symbolischen Scheck.

Fast schon Kult ist das gut besuchte Fußballturnier für die Kleinsten aus allen vier Mitgliedsgemeinden, traditionell auch die Spende des Erlösten für immer ein und dieselbe Einrichtung – ein Ort und Hort für schwerstkranke Kinder. „Wir hatten erst so eine krumme Zahl an Euros, die mochten wir nicht. Zum Glück haben wir Sponsoren gefunden, sodass wir das Ganze auf vier Einsen aufstocken konnten“, scherzte Günter Rautenstrauch, der den Kindergärten auch für die großzügigen Kuchenspenden dankte.

Kruse: Turnier ist Aushängeschild des QSC
QSC-Vorsitzender Thomas Kruse betonte, dass das Kiga-Turnier zum Aushängeschild geworden sei. Er dankte den Organisatoren, die seit zehn Jahren ein Dreamteam bildeten. Sie hätten glücklicherweise einige „Neue“ gefunden, die zur Mitarbeit bereit wären. Auch Henrik Marten als Mitglied des Jugendvorstandes fand Dankesworte für alle Helfer, insbesondere für Rautenstrauch, der auf seine unauffällige Art alles im Griff habe.

„Wir möchten uns ganz herzlich für die großzügige Spende bedanken, auch im Namen unseres Trägervereins“, freute sich die beauftragte Ehrenamtliche Irmgard Partmann aus Syke, die im Kreis der Helfer und des Vorstandes den Scheck entgegennahm.