Lesen für guten Zweck

Die 13 Viertklässler der Grundschule Kampe konnten eine beachtliche Spendensumme erzielen. Das freut auch (von links) Schulleiterin Wilma Kreienborg, Lehrerin Claudia Grave und Detlef Mauritz vom Kinderhospiz Löwenherz. Bild: Lennart Rohe

Quelle:  Nordwest-Zeitung, 23.02.2018

Lesen und dabei auch noch etwas Gutes tun. Das war für die Viertklässler der Grundschule Kampe schon etwas ganz besonderes. Beim sogenannten Lesemarathon kurz vor Weihnachten lasen die 13 Kinder an fünf Tagen in der Schule Weihnachtsgeschichten vor. Und das sogar vor Publikum. Jeden Tag kamen zwischen 20 und 50 Besucher in die Grundschule, um den Schülern zuzuhören.

Im Zuge des Lesemarathons, den die Grundschule bereits zum elften Mal veranstaltete, sammeln die Kinder auch Spenden von ihren Familien, Nachbarn oder von Sponsoren. In diesem Jahr konnte sogar eine neue Rekordspendensumme erzielt werden – ganze 2030 Euro. Die 13 Schüler und ihre Klassenlehrerin Claudia Grave erreichten alleine eine stolze Summe von 1030 Euro. Zudem unterstützt die ProWin-Stiftung den Lesemarathon mit Spenden in Höhe von 1000 Euro. Der Kontakt zur Stiftung entstand über die Mutter eines Schulkindes.

Das Geld soll nun an das Kinderhospiz Löwenherz in Syke und ein Kinderheim in Durban in Südafrika gehen. Das Kinderhospiz ist eine Einrichtung, die sich um Familien mit unheilbar kranken Kindern kümmert und diese unterstützt. Detlef Mauritz vom Kinderhospiz nahm einen Scheck in Höhe von 1015 Euro entgegen. Er zeigte sich sehr begeistert, dass die Kinder in ihrem Alter schon spenden möchten.

Der Kontakt zum Kinderheim in Durban entstand über eine Freundin von Lehrerin Claudia Grave. Die Spendensumme kommt nun Kindern im Dorf Bambhai in der Nähe von Durban zugute, Dort sollen Wolldecken für den anstehenden Winter, Nahrungsmittel und Schulsachen gekauft werden. Die Kinder in Bambhai sagen „siyabonga“, was so viel heißt wie: „Wir danken Euch“.

Genau 100 Teilnehmer konnte der Hegeringleiter im Hegering Markhausen-Gehlenberg, Theo Rühländer, zur Taubenjagd auf dem Schützenplatz in Neuvrees begrüßen. Nach dem Begrüßungssignal durch die Jagdhornbläser erfolgte der Aufbruch in die einzelnen Reviere. Die windstille Wetterlage war nicht die beste Voraussetzunge für eine erfolgreiche Taubenjagd. Trotzdem konnten 115 Tauben sowie ein Fuchs zur Strecke gelegt werden. Nach dem Verblasen der Jagdstrecke galt es, die erlegten Tauben in einen küchenfähigen Zustand zu versetzen. Private Kaufinteressenten fanden sich kaum, jedoch war der Absatz innerhalb der Jägerschaft in kürzester Zeit bewerkstelligt.

Der Verkaufserlös der Tauben sowie Spendengelder aller Teilnehmer werden den Kindergärten in Gehlenberg und Markhausen zukommen. Zudem spendete der Rassehundeverein „Kurzhaar-Voran“ 300 Euro. Der Vorsitzenden Willi Werner Immken sowie Stefan Middeke überbrachten die Spende.

Nach 30 Jahren Vorstandsarbeit wurde Kommandeur Theo Gebken im Rahmen der Generalversammlung des Schützenvereins verabschiedet und zum Ehrenmitglied ernannt – mit dem Zusatz Ehrenkommandeur. Vereinspräsident Johannes Pohlabeln nahm die Ehrung vor und überreichte als Dank ein Präsent. Theo Gebken wurde 1987 in den Vorstand gewählt und hatte seit 1989 das Amt des Kommandeurs inne. Ebenfalls geehrte wurden Hubert Siemer für 25 Jahre aktive Vorstandsarbeit sowie Hermann Schlangenfür sein zehnjähriges Mitwirken im Vorstand. Gleichzeitig beförderte der Vereinspräsident Hermann Schlangen zum Oberleutnant.

Die Wahlleitung für die Vorstandswahlen übernahm Helmut Blömer. In einem zügigen Wahlgang wurden Johannes Pohlabeln und Markus Blömer einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Als neues Mitglied wurde Tobias Bödecker in den Vorstand gewählt. Holger Hackmann und Thomas Kohlenberg übernahmen das Amt des Kassenprüfers. Kommandeur Theo Gebken sowie Schießoffizier Bernhard Schlangen standen für eine Wiederwahl in den Vorstand nicht mehr zur Verfügung. Bernhard Schlangen gehörte dem Vorstand seit 16 Jahren an und hatte sich besonders um die Renovierung des Schießstandes verdient gemacht.

Zu Beginn hatte der Vorsitzende Reiner Wempe die anwesenden Mitglieder, darunter das Schützenkönigspaar Frank und Jessica Hüninghake begrüßt und über das vergangene Jahr berichtet.