Glück ist individuell

Die Teilnehmer/innen diskutierten in den Räumen des Osnabrücker Hospizvereins über die scheinbar einfach Frage „Was ist Glück?“

Philosophisches Café in Osnabrück zum Thema „Was ist Glück?“

Was macht uns glücklich? Ist jeder seines eigenen Glückes Schmied? Ist Glück steuerbar? Lebhaft und tiefgründig diskutierten die 25 Teilnehmer/innen beim Philosophischen Café in Osnabrück. Im Rahmen seines Jubiläumsjahres hatte das Kinderhospiz Löwenherz zu der Veranstaltung in den Räumen des Osnabrücker Hospizvereins geladen. Bei Kaffee und Kuchen führte Peter Wirtz, Leiter der Kinderhospizakademie Olpe, durch die zweistündige Gesprächsrunde. Dabei wurde schnell klar, über Glück zu sprechen ist alles andere als einfach. Denn jeder Teilnahme hat seine eigene Definition und Anschauung zu dem Thema. Unterschiedliche Meinungen gab es, ob die Fähigkeit Glück zu empfinden angeboren ist oder ob die Thesen von Philosophen aus der Antike heute noch zeitgemäß sind.

In einem Punkt waren sich die Anwesenden aber einig: eine einfache Definition für Glück gibt es nicht und es bleiben mehr Fragen als Antworten.

Beautysalon für den Löwen

Bei den Geschwister-Sommer-Tagen haben die 28 Jungen und Mädchen den in die Jahre gekommenen Löwen neu gestaltet.

Kinder verschönern Maximilian während der Geschwister-Sommertage

28 Mädchen und Jungen haben dem Löwen vor dem Vereinshaus des Kinderhospiz Löwenherz eine Wellness-Behandlung verpasst. Mit Pinsel, Spraydosen und Lack wurde das struppige und verblasste „Plastik-Fell“ wieder aufgehübscht. Bei der Gestaltung haben sich die Kinder und Jugendlichen sehr viele Gedanken gemacht, erzählt Jens Hannekum vom Begleiterteam. Beispielsweise stehe die goldene Mähne stellvertretend für die vielen goldenen Momente im Löwenherz. Weiter ..>

Entscheidungshilfe für den Beruf und das Leben

Abwechslung garantiert: auch die gemeinsame Abkühlung mit den Gästen im Löwenherz Bewegungsbad gehörte zu den Aufgaben des FSJlers Mika.

Löwenherz: Erfahrungen sammeln im Freiwilligen Sozialen Jahr

Viele Schulabgänger und junge Erwachsene sind nach dem Ende der Schulzeit oft unsicher, welchen Beruf sie ergreifen wollen. Eine gute Orientierung bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ). Für Kurzentschlossene hat das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz ab ersten Oktober noch eine freie Stelle. Weiter ..>

Sozialministerin besucht Kinder- und Jugendhospiz

Gruppenbild im Löwenherzgarten: Fanny Lanfermann (Geschäftsführung Kinderhospiz Löwenherz e.V.), Heike Witte (Vorstand Qualitätsgemeinschaft Häusliche Kinderkrankenpflege Niedersachsen und Geschäftsführerin des Kinderkrankenpflegedienstes „Krank und klein – bleib daheim“), Sozial-ministerin Dr. Carola Reimann, Gaby Letzing (Leitung Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz), Nicole Nordlohne (Mutter einer schwer erkrankten Tochter).

Fachkräftemangel wichtigstes Thema – 61 Familien auf der Warteliste

Der Fachkräftemangel in der Kinderkrankenpflege wird auch für Löwenherz immer gravierender: „4 der 16 Pflegeplätze können aus diesem Grund nicht belegt werden, 61 Familien stehen zur Zeit insgesamt auf der Warteliste für einen geplanten Aufenthalt“, berichtete Gaby Letzing, Leiterin des Kinder- und Jugendhospizes, in einem Gespräch mit Sozialministerin Dr. Carola Reimann. Sie hatte auf ihrer Sommerreise auch Löwenherz besucht. Dabei lobte die Ministerin die Arbeit des Teams. „Ich bin beeindruckt, mit welch hoher Motivation, Einsatz und außerordentlichem Engagement sowohl haupt- als auch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die schwerstkranken Kinder und Jugendlichen betreuen und pflegen“, sagte sie. Weiter ..>

Was ist Glück? - Einladung zum Philosophischen Café in Syke

Im Jubiläumsjahr lädt Löwenherz Interessierte am Sonntag, den 12. August, von 15.00 bis 17.00 Uhr zum Philosophieren ein. Im Seminarraum des Vereinshauses (Plackenstraße 19, Syke) geht es bei Kaffee und Kuchen um das Thema „Was ist Glück?“ Durch die Diskussion führt Peter Wirtz, Leiter der Deutschen Kinderhospizakademie (Olpe). Können wir etwas zu unserem und zum Glück anderer Menschen beitragen? Was bedeutet Glück? Fast alle Philosophen sind der Ansicht, dass jeder Mensch in seinem Leben danach strebt, glücklich zu sein. Das Philosophische Café ist im Löwenherz-Jubiläumsjahr Teil einer Veranstaltungsreihe.

Um Anmeldung wird gebeten bei Bettina Zander, Telefon 0421 / 33 62 30 11 oder per Mail: zander(at)loewenherz.de.

Interesse an der Kinderhospizarbeit wächst

Löwenherz in Lingen - Am neuen Löwenherz- Kinderhospizstützpunkt in Lingen treffen sich die Kooperationspartner regelmäßig zum Austausch.

Neuer ambulanter Löwenherz-Stützpunkt in Lingen sucht Büroraum

In den Landkreisen Emsland, Grafschaft Bentheim und Umgebung wächst die Nachfrage nach ambulanter Kinderhospizbegleitung. „Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern unterstützen wir derzeit acht Familien“, sagt Katharina Jacobsen. Sie arbeitet als Koordinatorin in der Ambulanten Kinderhospizarbeit Löwenherz in Niedersachsen und baut mit einer Kollegin in  Lingen zur Zeit den neuen ambulanten Stützpunkt von Löwenherz auf. Ende Januar waren Kooperationsvereinbarungen mit sieben Hospizvereinen aus Lingen, Nordhorn, Salzbergen, Sögel, Ostercappeln, Damme und Ankum unterzeichnet worden. Sie haben das Ziel, die Kinderhospizarbeit in der Region weiter auszubauen. Weiter ..>

Einpacken, Auspacken, Einräumen

Neuer Löwenherz- Standort in Bremen

Gut gelaunt und mit etwas Aufregung haben die Koordinatorinnen von Ambulant Niedersachsen und Bremen sowie die Mitarbeiterinnen der Löwenherz Akademie die neuen Büroräume in Bremen bezogen. Schon Wochen vorher haben die Techniker damit begonnen, die neue Telefonanlage und die Computer einzurichten. Außerdem wurden die Wände gestrichen, das Parkett neu versiegelt und Lampen angeschlossen. Weiter ..>

Löwenherz schaltet Facebook-Seite ab

Liebe Löwenherz-Freunde,

der Europäische Gerichtshof (AZ EuGH C-210/16) hat entschieden, dass Betreiber von Fanseiten bei Facebook für die weitere Verarbeitung der Daten mitverantwortlich sind. Das heißt: Für jeden Datenschutzverstoß, den Facebook (nach der DSGVO) begeht, kann möglicherweise auch Löwenherz haftbar gemacht werden. Dieses Risiko können wir nicht eingehen. Daher müssen wir unsere Löwenherz Facebook-Seite vorübergehend abschalten.  

Weitere Informationen zu dem Urteil sowie die Begründung des EuGH finden Sie hier:

Abwechslungsreiche Kinderhospizbegleitung

Der ehrenamtliche Kinderhospizbegleiter Bernd Kloppenburg besucht einmal pro Woche Kaan (9) und unternimmt mit ihm auch Ausflüge. Dann hat die Mutter Zeit, sich in Ruhe mit ihrem unheilbar erkrankten Sohn zu beschäftigen.

Löwenherz: Restplätze für Vorbereitungskurs im September frei

Das Kinderhospiz Löwenherz sucht interessierte Ehrenamtliche die Lust haben, sich als ambulante Kinderhospizbegleiter zu engagieren. Für den im September beginnenden Vorbereitungskursus gibt es noch Restplätze. Das Angebot  richtet sich an Interessierte aus der Region Bremen, Syke und Diepholz. Die Ehrenamtlichen besuchen einmal pro Woche Familien mit unheilbar erkrankten Kindern, um sie zu entlasten. Sie spielen mit dem erkrankten Kind, lesen vor, machen Ausflüge mit den gesunden Geschwistern und haben für die gesamte Familie ein offenes Ohr. Denn häufig sind die Eltern Tag und Nacht mit der Pflege beschäftigt, so dass ihnen wenig Zeit bleibt. Weiter ..>

Podiumsdiskussion: Viele Fragen zum „Persönlichen Budget“

Detlev Jähnert (ehemaliger stellvertretender Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderungen in Niedersachsen) erläuterte zunächst das Persönliche Budget und stellte die Voraussetzungen dar.

Experten und Familien diskutierten im Vereinshaus über Vor - und Nachteile  

Ist ein „Persönliches Budget“ für die Versorgung meines erkrankten Kindes sinnvoll, welche Voraussetzungen gibt es, welche Kosten werden übernommen, was ist zu beachten? Über diese und ähnliche Fragen sprachen Experten und Eltern auf einer Podiumsdiskussion im Vereinshaus des Kinderhospiz Löwenherz. Vertreter der Krankenkassen waren eingeladen. "Sie haben aber gekniffen und leider abgesagt. Das ist sehr bedauerlich", meinte Dr. Johannes Schnepel-Boomgaarden, Aufsichtsratsvorsitzender der Löwenherz-Betriebsgesellschaft. Er führte als Moderator durch die Diskussionsrunde. Weiter ..>

Ministerpräsident Stephan Weil besuchte Kinderhospiz

Ministerpräsident Stephan Weil sprach beim Besuch im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz mit Gaby Letzing (links) und Fanny Lanfermann, Geschäftsführerin des Vereins.

Fachkräftemangel in der Pflege zentrales Gesprächsthema – Gaby Letzing:
„Es ist schon 10 nach 12“ – MP will Gesundheitsministerin informieren

Ministerpräsident Stephan Weil kam gleich zur Sache: „Was hat sich seit meinem Besuch vor vier Jahren bei Ihnen getan“, fragte er Gaby Letzing, Leiterin des Kinder- und Jugendhospiz gleich nach der Begrüßung im Löwenherz. „Der Fachkräftemangel in der Pflege, speziell der Kinderkrankenpflege, bereitet uns große Sorgen“, beschrieb sie die Lage. „Bei uns Akteuren und den betroffenen Eltern entsteht der Eindruck, dass in den vergangenen Jahren nichts zur Lösung des Problems unternommen wurde. Im Gegenteil: Die Situation spitzt sich weiter zu. Es ist in der Pflege leider schon 10 nach 12“. Weiter ..>

Erschöpft aber glücklich

Die Löwenherz-Staffel hat erfolgreich am 33. Haspa Marathon in Hamburg teilgenommen. Die Pflegekräfte Jeannette, Jana, und Paula sowie Björn aus der Technik absolvierten die 42,195 Kilometer lange Marathonstrecke in knapp viereinhalb Stunden. Am 23. September wartet bereits die nächste sportliche Herausforderung auf das Quartett. Gemeinsam mit Löwenherz-Kollegen nehmen sie die Paddel in die Hand und treten im Drachenbootrennen auf der Weser in Bremen gegen andere Mannschaften an.

Reiter springen für Löwenherz

Polo meets Showjumping in Hagen-Grinden

Bei dem fünftägigen Pferdesportfestival „Polo meets Showjumping“ im Poloclub Hagen-Grinden (Ende April bis 1.Mai) stand in diesem Jahr eine Premiere auf dem Programm. Neben den insgesamt 25 Wettbewerben gab es am letzten Aprilwochenende zum ersten Mal die „Löwenherz-Prüfung“ in der mittelschweren Klasse M. Zahlreiche Besucher strömten bei schönstem Sonnenschein auf das Gelände des Poloclubs. „Bis zum Schluss war es richtig voll“, sagt Marion Zwilling. Die stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Kinderhospiz Löwenherz e.V. beobachtete das Charity-Springen in der Arena und freute sich anschließend über das von den Reitern gespendete Gewinngeld. Weiter ..>

Bremen: Neue Kinderhospizbegleiter für Löwenherz

Die neuen Kinderhospizbegleiterinnen und die Koordinatorin des Ambulanten Kinderhospizdienstes Löwenherz Bremen und Umzu. (v.l. Barbara Wambach-Stitz, Dörte Horndasch, Margret Eilers, Marion Wemmje, Janina Pleus, Ulrike Rabe und Löwenherz-Koordinatorin Nicole Heuer)

Ehrenamtliche bekommen Zertifikate überreicht

Das Team des Ambulanten Kinderhospizdienstes Löwenherz Bremen und Umzu freut sich über Verstärkung: Sechs ehrenamtliche Kinderhospizbegleiterinnen erhielten im Rahmen einer Feierstunde ihre Abschluss-Zertifikate. Weiter ..>

Frühlingserwachen im Löwenherz

Ramona verbringt gerade die „Wovon-träumst-Du-Woche“ und freut sich über die warmen Sonnenstrahlen.

22 Grad, Sonnenschein und blauer Himmel.

Das angenehm warme Wetter hat die Gäste und Mitarbeiter im Kinder – und Jugendhospiz in den Garten gelockt. Dort wurde entweder in kurzer Hose und T-Shirt in der Sandkiste gebuddelt und gespielt oder in den Liegestühlen und Strandkörben relaxt. Weiter ..>

Oster-Ausflug mit dem Planwagen durch die Syker Feldmark

Kinder, Jugendliche und ihre Familien im Löwenherz freuten sich sehr auf die Fahrt im Planwagen.

In drei Tagen 150 Kilometer aus dem Emsland nach Syke zu Löwenherz – Ausfahrten mit erkrankten Kindern und Familien durch die Feldmark   

Für die Gäste im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz war es ein tolles Erlebnis in ihren Osterferien: Heinz Albers lud am Karfreitag erkrankte Kinder und deren Familien zu einem Ausflug in seinem Planwagen durch die Syker Feldmark ein. Zugleich überrreichte er eihne Spende, die er unterwegs auf einem Reiterhof erhalten hatte. Ruhig und bedächtig zuckelten die beiden schwarzen Friesenpferde Mela und Finja mit ihren Gästen über die wenig befahrenen Wege am Rande der Stadt. Weiter ..>

Syker Feuerwehr barg Löwenherz-Fahne vor Vereinshaus in der Plackenstraße

Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Syke haben am Vereinshaus in der Plackenstraße in luftiger Höhe die Löwenherz-Fahne geborgen und entwirrt. Sie hatte sich beim letzten Sturm so stark um den Mast gewickelt und verdreht, dass sie nicht mehr heruntergezogen werden konnte. Alle Versuche der Löwenherz-Mitarbeiter, die Fahne in fast acht Metern Höhe zu erreichen, waren zuvor gescheitert.  Weiter ..>

Zum Finale eine Aufführung für die Löwenherzen

Ensemble aus Münster zu Gast im Schnürschuh-Theater in Bremen

Im Rahmen des Löwenherz- Jubiläumsjahres 2018 führte das Ensemble „Cactus Junges Theater“ aus Münster im Bremer Schnürschuh Theater das Gastspiel „Auf Tod und Leben“ auf. Dabei zeigten die Schauspieler den Gästen eindrucksvoll und packend, wie unterschiedlich Menschen mit Sterben, Tod und Trauer umgehen. Im Mittelpunkt des Stückes stand der plötzliche Unfalltod von Marc, der sich kurz vorher mit seiner Freundin gestritten hatte. Nach der Aufführung konnte das Publikum mit den Schauspielern diskutieren. Das Gastspiel in Bremen war für die Theatergruppe aus Münster der letzte Auftritt. Denn nach fünf Jahren möchten die Mitglieder sich jetzt anderen Projekten und Stücken widmen.

Ein Duft von Zimt, Chili und Rosenwasser

Großen Spaß hatten die Großeltern, die gemeinsam mit der ZDF-Küchenschlacht Gewinnerin Noura Veltrup (links) in der Löwenherzküche orientalische Spezialitäten zubereiteten.

Löwenherz: ZDF- Küchenschlacht-Gewinnerin kochte mit Großeltern

Nach dem Gewinn der Kochsendung „ZDF Küchenschlacht“ hat Noura Veltrup aus Bramsche das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz besucht. Dabei übergab sie nicht nur ihr Preisgeld in Höhe von 1500 Euro – sie kochte auch gemeinsam mit den Großeltern, die im Löwenherz zu Gast waren. Weiter ..>

Start mit Herzensgeschichten ins Jubiläumsjahr

Unter der Moderation von Koordinatorin Isa Groth (2.von links) berichteten Eltern über ihr Leben mit einem unheilbar erkrankten Kind.

Bewegende Veranstaltungen in Braunschweig, Bremen und Syke

Mit Herzensgeschichten sowie einer Matinée der Stiftung startete Löwenherz in Braunschweig, Bremen und Syke in das Jubiläumsjahr. Der Verein wird 20 Jahre alt, das Kinderhospiz öffnete vor 15 Jahren, seit 10 Jahren besteht die Stiftung und vor 5 Jahren wurde das Jugendhospiz eingeweiht. Aus diesem Anlass informiert der Verein in Niedersachsen und Bremen in diesem Jahr mit Vorträgen sowie Vorführungen in Kinos und Theatern über die zahlreichen Facetten der Kinderhospizarbeit. Weiter ..>

Rituale müssen lebendig sein

Pflege-Info-Tag: Rund 80 Fachbesucher – Pflegekräfte und –schüler- haben in diesem Jahr am 2. Pflege-Info-Tag im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz teilgenommen.

Löwenherz: Annelie Keil spricht beim Pflege-Info-Tag

Mehr als 80 Pflegekräfte und -schüler haben am Freitag am 2.Pflege-Info-Tag im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz teilgenommen. Die Veranstaltung stand unter der Überschrift Rituale und wie diese die Arbeit im Löwenherz prägen. Weiter ..>

Löwenherz-Jubiläum startet am Wochenende mit "Herzensgeschichten"

Mit "Herzensgeschichten" startet Löwenherz am Samstag und Sonntag (10. und 11. Februar) in Bremen und Braunschweig offiziell in sein Jubiläumsjahr. Denn 2018 gibt es gleich vier Gründe zum Feiern: Vor 20 Jahren wurde der Verein gegründet, vor 15 Jahren das Kinderhospiz eingeweiht, seit 10 Jahren gibt es die Stiftung Kinderhospiz Löwenherz und vor fünf Jahren nahm das Jugendhospiz seine Arbeit auf. Gäste sind zu beiden Veranstaltungen herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.  Weiter ..>

Löwen-Casting für Maskottchen „Maximilian“

Maskottchen „Maximilian Löwenherz“ sorgt bei Veranstaltungen wie z.B. beim Tag der offenen Tür für Aufmerksamkeit und gute Stimmung bei den Gästen.

Auf Fotos eine gute Figur machen, mit Kindern spielen, bei Besuchern für lockere Stimmung sorgen: Wer möchte hin und wieder im Fell eines Löwen stecken? Engagierte und kontaktfreudige Darsteller haben die Chance, „Maximilian Löwenherz“, das Maskottchen des Kinderhospiz Löwenherz mit Leben zu füllen. Weiter ..>

Löwenherz eröffnet 2. Kinderhospiz-Stützpunkt in Niedersachsen

Große Freude nach der Unterzeichnung des Vereinbarung: Fanny Lanfermann, Kirsten Höfer und Maren Diederichs von Löwenherz mit Kooperationspartnern der Hospizvereine aus Lingen, Nordhorn, Salzbergen, Sögel, Ostercappeln, Damme und Ankum.

Kooperationsvereinbarung für Lingen unterzeichnet

Den Familien mit unheilbar erkrankten Kindern steht in den Landkreisen Emsland, Grafschaft Bentheim und Umgebung bald ein ambulanter Kinderhospiz-Stützpunkt zur Seite. Dazu wurden in Lingen  Kooperationsvereinbarungen mit sieben Hospizvereinen aus der Region unterzeichnet, die die Grundlage für die weitere Zusammenarbeit bilden, teilte der Verein Kinderhospiz Löwenherz mit.

„Das Ziel ist es, gemeinsam die Kinderhospizarbeit in der Region weiter auszubauen, um Familien mit unheilbar erkrankten Kindern die bestmögliche Begleitung zu bieten“, erläuterte Kirsten Höfer, Leitung ambulante Kinderhospizarbeit Löwenherz. Weiter ..>

Spenden Mail